Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen

Aktuelle Meldungen zum Land
VIETNAM: Visa-Waiver-Programm für einige Nationalitäten temporär ausgesetzt:
Für die Staatsangehörigen der nachfolgend genannten Länder wurde das Visa-Waiver-Programm (Möglichkeit der visumfreien Einreise) temporär ausgesetzt:
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Finland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Italien
  • Norway
  • Spanien
  • Süd-Korea
  • Sweden

Informationsstand: 10.03.2020

Flagge von ##COUNTRYNAME##

Sozialistische Republik Vietnam (VN)


Covid-19 Informationen

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Vietnam wird derzeit gewarnt.

Vietnam ist von COVID-19 inzwischen stark betroffen, zuletzt sind die Infektionszahlen gestiegen. Regionale Schwerpunkte sind Bac Giang, Bac Ninh, Hai Duong, Hanoi, Binh Duong, Dong Nai und Ho-Chi-Minh-Stadt. Vietnam ist als Hochrisikogebiet eingestuft.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Es gilt derzeit eine Einreisesperre (auch Transit) für alle ausländischen Reisenden. Diese Regelung gilt auch für deutsche Staatsangehörige vietnamesischer Herkunft. Die Erteilung von Visa für die Einreise nach Vietnam ist vorübergehend eingestellt und nur in Ausnahmefällen möglich (Diplomaten- und Dienstpassinhaber, Investoren, Experten, hochqualifizierte Arbeitskräfte, Geschäftsführer, und deren Familien sowie internationale Studenten, ausländische Familienangehörige von vietnamesischen Staatsangehörigen).

Bei Einreise müssen sich alle Reisenden einer Temperaturmessung unterziehen und einen negativen RT-PCR-Test vorlegen. Dieser darf frühestens 72 Stunden vor Ankunft in Vietnam vorgenommen werden. Alle Flüge nach Vietnam sind derzeit Transitflüge, daher müssen ggf. ebenfalls die Vorgaben des Transitlands beachtet werden. Vor bzw. bei der Einreise ist eine Gesundheitserklärung auszufüllen.

Nichtgeimpfte Einreisende haben sich in 14-tägige Quarantäne in einer von den vietnamesischen Behörden festgelegten Quarantäneeinrichtung (bestimmte Hotels, zentrale Quarantäneeinrichtungen) zu begeben. Nach der zweiwöchigen Quarantäne in der entsprechenden Einrichtung sind zwei weitere Wochen Heimquarantäne (bzw. in einem anderen Hotel) mit Gesundheitsüberwachung vorgeschrieben. Die Kosten müssen von den Reisenden selbst getragen werden. Für nichtgeimpfte Kinder gibt es keine Ausnahmen.

Am 4. August 2021 erließ das vietnamesische Gesundheitsministerium eine Neuregelung zu den Quarantänebestimmungen für vollständig geimpfte Personen, die nach Vietnam einreisen. Demnach wird die Quarantäne für vollständig geimpfte Personen auf sieben Tage in einer Quarantäneeinrichtung und anschließend sieben Tage Selbstisolation verkürzt. Ein entsprechender Nachweis über die Impfung (WHO-Impfbuch oder das Digitale COVID-Zertifikat der EU in Papierformat) muss vorgelegt werden. Eine Vorlage per App ist nicht möglich. Die zweite Impfung muss mind. 14 Tage vor Einreise und nicht länger als 12 Monate vor Einreise her sein. Diese Regelungen gelten seit 25. August 2021 auch für nichtgeimpfte Kinder, sofern die Einreise gemeinsam mit Eltern/Betreuer erfolgt, und deren Eltern/Betreuer vollständig geimpft oder Genesene sind. Nach sieben Tagen Quarantäne plus sieben Tagen Selbstisolation gilt eine Phase der Beobachtung des gesundheitlichen Zustands bis zum 28. Tag nach dem Einreisetag. In dieser Zeit sind für Kinder und Eltern/Betreuer Tests am ersten, siebten und 14. Tag nach dem Einreisetag vorgesehen.

Kinder die unbegleitet in Vietnam einreisen müssen eine Heimquarantäne für 14 Tage bei Eltern/Betreuern ableisten, wenn Eltern/Betreuer in Vietnam leben. Für die Kinder und Eltern/Betreuer sind Tests am ersten und 14. Tag nach dem Einreisetag der Kinder vorgesehen.

Durch- und Weiterreise

Fluggesellschaften verlangen beim Check-In aktuelle PCR-Tests. Andere Beschränkungen der Weiter- und Ausreise bestehen nicht.

Reiseverbindungen

Es bestehen wenige Flugverbindungen nach Europa. Informationen dazu sollte bei den Fluggesellschaften bzw. örtlichen Reisebüros erfragt werden.

Die Einreise nach Vietnam unterliegt der vorherigen Genehmigung der vietnamesischen Behörden und ist nur in gesonderten Ausnahmefällen gestattet siehe, Einreise.

Aufgrund der derzeitigen Lage ist jederzeit mit einer Änderung zu rechnen. Voraussagen können nicht getroffen werden.

Beschränkungen im Land

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen kommt es in verschiedenen Provinzen aktuell wieder zu Einschränkungen sowie regionalen Reiseeinschränkungen. Der Personenverkehr auf dem Landweg zu 37 Provinzen wurde eingestellt. Ausgenommen davon sind Gütertransport und Beförderung von Experten, Angestellten und Arbeitern zur Arbeit.

In Hanoi gelten Quarantänemaßnahmen in staatlichen Einrichtungen für Reisende aus Provinzen, die unter Lockdown stehen. Das betrifft u.a. Ho-Chi-Minh-Stadt.

Aktuell gelten in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt weiterhin erhebliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens, deren Einhaltung von den Behörden streng überwacht werden: Schließung aller nicht für das tägliche Leben notwendigen Geschäfte; keine Ansammlung von mehr als zwei Personen an öffentlichen Plätzen; Abstandsregeln (zwei Meter); Ausgang nur zur Arbeit und für notwendige Erledigungen (Einkauf von Lebensmitteln, ärztliche Untersuchung, Impfung), Einstellung des gesamten Personenverkehrs einschließlich Taxis und Grab-Bikes.

Das Stadtgebiet ist in unterschiedliche Zonen eingeteilt, in denen je nach Infektionsgeschehen unterschiedliche Regelungen gelten. Die Einteilung ändert sich häufig.

In Ho-Chi-Minh-Stadt wurden seit 23. August 2021 die Lockdown-Maßnahmen erneut verschärft und gelten vorläufig bis 30. September 2021: Derzeit ist das Verlassen der eigenen Wohnung für vorerst 14 Tage nicht gestattet, lediglich in medizinischen Notfällen oder für die Anreise zum Flughafen zwecks Verlassen des Landes wird Bewegungsfreiheit gewährt. Das komplette Ausgangsverbot wird strikt durch die örtlichen Behörden und aus dem ganzen Land zusätzlich zusammengezogene Polizei- und Militärkräfte kontrolliert. Nahezu alle Einrichtungen des täglichen und medizinischen Bedarfs (Supermärkte, Apotheken, Dienstleistungseinrichtungen), die zuletzt noch zugänglich waren, sind geschlossen. Die Versorgung der Bevölkerung soll bezirksweise durch das Militär, die Massenorganisationen und Freiwillige übernommen werden. Erfahrungswerte hierzu liegen noch nicht vor.

15 Provinzen im Süden des Landes befinden sich bis auf weiteres ebenfalls im Lockdown.

Hygieneregeln

Landesweit sind in Geschäften, öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Personennahverkehr die üblichen Infektionsschutz- und Hygieneauflagen einzuhalten (Mundschutz, Temperaturkontrollen, Erklärungen zum Gesundheitszustand).

Es besteht generelle Maskenpflicht. In Restaurants ist ein Mindestabstand einzuhalten.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der vietnamesischen  Regierung.
  • Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das Gesundheitsamt.
  • Aufenthalte in fremden Staaten können sich derzeit auf Einreisemöglichkeiten in andere Länder auswirken. Informieren Sie sich daher vor Antritt jeder Reise über aktuelle Bestimmungen zu Einreise, Durchreise und Quarantäne der jeweiligen Reiseländer über die Reise- und Sicherheitshinweise.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist nicht möglich

Registrierungspflicht nach Einreise

  • Alle Reisenden müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen bei der Ausländerabteilung der örtlichen Polizei melden.
  • Diese Registrierungspflicht wird in den meisten Fällen von dem Hotel oder von dem örtlichen Reiseveranstalter übernommen.

Für die Sozialistische Republik Vietnam gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten: Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist für bis zu 30 Tage für folgende Staatsangehörige möglich:

  • Indonesien, Laos, Malaysia, Philippinen, Singapur, Thailand

Eine Einreise ohne Visum ist für bis zu 15 Tage für folgende Staatsangehörige möglich:

  • Dänemark, Finnland, Japan, Korea (Süd-), Norwegen, Schweden

Alle anderen Staatsangehörigen benötigen auf jeden Fall für die Einreise ein Visum.

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich:

  • bei einem Aufenthalt von bis zu 30 beziehungsweise 15 Tagen
  • wenn keine Konferenzen besucht oder Verhandlungen geführt werden
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine berufliche, schulische oder studentische Ausbildung erfolgt
  • wenn bisher kein Visumantrag oder die Einreise abgelehnt wurde

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Ein gültiger biometrischer nationaler Reisepass
    • Passgültigkeit mindestens 2 Monate bei Ausreise
    • Kinder, auch unter 10 Jahren, benötigen einen Kinderreisepass
  • Hin- und Rückflugticket oder Schiffsticket

Für folgende Nationalitäten ist die Visabeantragung ohne Wohnsitznachweis in Deutschland möglich:

Das Konsulat der VR Vietnam bearbeitet alle Visumanträge unabhängig von der Nationalität und dem Wohnsitz des Antragsstellers.

Registrierungspflicht nach Einreise

  • Alle Reisenden müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen bei der Ausländerabteilung der örtlichen Polizei melden. Diese Registrierungspflicht wird in den meisten Fällen von dem Hotel oder von dem örtlichen Reiseveranstalter übernommen

Für die Sozialistische Republik Vietnam gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Fakten

Informationen zum Touristenvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Ein Touristenvisum berechtigt ab Einreise in Vietnam einen Aufenthalt von maximal 3 Monaten.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Ausreise: mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • Für mitreisende Kinder, die im Pass der Mutter oder des Vaters eingetragen sind, wird kein Visum benötigt.
      Es muss zusätzlich ein aktuelles Passfoto des Kindes im Reisepass eingeheftet sein.
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben

Referenznummer

Eine Referenznummer ist eine Bestätigung der Einlassgenehmigung vom vietnamesischen Innenministerium. Die Referenznummer ist für folgende Staatsbürger zwingend:

  • Afghanistan, Afrikanische Nationalitäten, Arabische Nationalitäten, Iran, Irak, Pakistan, Türkei
  • ohne Referenznummer:
    Für deutsche Staatsbürger und EU-Bürger können die Visa problemlos auch ohne Referenznummer beantragt werden. In diesen Fällen holt das Konsulat die Referenznummer (Einlassgenehmigung) beim Innenministerium ein und erhebt höhere Konsulatsgebühren.

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Das Geschäftsvisum für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte berechtigt mit Referenznummer einen Aufenthalt von maximal 6 Monaten.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Ausreise: mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • Für mitreisende Kinder, die im Pass der Mutter oder des Vaters eingetragen sind, wird kein Visum benötigt.
      Es muss zusätzlich ein aktuelles Passfoto des Kindes im Reisepass eingeheftet sein.
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Referenznummer des vietnamesischen Aussenministeriums
    • Ausgestellt für das Konsulat in Berlin
      (Beginnend mit 493-.......)

Referenznummer

Eine Referenznummer ist eine Bestätigung der Einlassgenehmigung vom vietnamesischen Innenministerium. Der Geschäftspartner in Vietnam muss die Bestätigung der Einlassgenehmigung bei den zuständigen Behörden (unter Angabe der Personalien und Reisedaten des Reisenden) beantragen. Das Ministerium sendet eine Kopie der Bestätigung direkt an das zuständige Konsulat und an den vietnamesischen Geschäftspartner. Der Geschäftspartner in Vietnam muss dann dem Reisenden die erteilte Referenznummer (z. B. per Fax oder E-mail) mitteilen. Die Referenznummer muss bei Visabeantragung im Konsulat mit angegeben werden. Die Referenznummer für das Konsulat in Berlin beginnt mit 493-.......

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Vietnam Botschaft Berlin
    Elsenstr. 3
    12435 Berlin
  • Vietnam Generalkonsulat Frankfurt am Main
    - Villa Hanoi -
    Kennedyallee 49
    60596 Frankfurt am Main

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer