Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen

Aktuelle Meldungen zum Land
VIETNAM: Visa-Waiver-Programm für einige Nationalitäten temporär ausgesetzt:
Für die Staatsangehörigen der nachfolgend genannten Länder wurde das Visa-Waiver-Programm (Möglichkeit der visumfreien Einreise) temporär ausgesetzt:
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Finland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Italien
  • Norway
  • Spanien
  • Süd-Korea
  • Sweden

Informationsstand: 10.03.2020

Flagge von ##COUNTRYNAME##

Sozialistische Republik Vietnam (VN)


Covid-19 Informationen

Vietnam ist von COVID-19 stark betroffen.  Vietnam ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Es gilt weiterhin eine Einreisesperre (auch Transit) für alle Reisenden. Diese Regelung gilt auch für deutsche Staatsangehörige vietnamesischer Herkunft. Die Erteilung von Visa für die Einreise nach Vietnam ist vorübergehend eingestellt und nur in Ausnahmefällen möglich (Diplomaten- und Dienstpassinhaber, Investoren, Experten, hochqualifizierte Arbeitskräfte, Geschäftsführer, und deren Familien sowie internationale Studenten, ausländische Familienangehörige von vietnamesischen Staatsangehörigen).

Bei Einreise müssen alle Reisenden am Flughafen einen kostenpflichtigen Schnelltest durchführen und einen negativen RT-PCR-Test vorlegen. Dieser darf frühestens 72 Stunden vor Ankunft in Vietnam vorgenommen werden. Alle Flüge nach Vietnam sind derzeit Transitflüge, daher müssen ggf. ebenfalls die Vorgaben des Transitlands beachtet werden. Vor bzw. bei der Einreise ist eine Gesundheitserklärung auszufüllen. Sollte der o.g. Schnelltest nach Ankunft am Tan Son Nhat Flughafen in Ho-Chi-Minh-Stadt positiv ausfallen, wird die getestete Person in eine zentrale Quarantäneeinrichtung verbracht, die hinsichtlich hygienischer und medizinischer Isolationsstandards nicht europäischem Niveau entsprechen. Über Dauer, Ablauf und Dokumentation des folgenden PCR-Testverfahrens sowie Voraussetzungen und Zeitpunkt des Aufenthaltsendes in der Quarantäneeinrichtung liegen bisher keine belastbaren Informationen vor.

Seit 1. Januar 2022 gelten neue Quarantänebestimmungen bei Einreise:

Für vollständig geimpfte Personen und COVID 19-Genesene sind nach Einreise drei Tage Selbstbeobachtung zu Hause oder ggf. in einem Hotel durchzuführen. In dieser Zeit ist der Kontakt zu Dritten sowie das Verlassen der Wohnung / des Hotelzimmers nicht erlaubt. Am dritten Tag erfolgt ein PCR-Test. Nach Vorliegen des Ergebnisses sind weitere 11 Tage Selbstbeobachtung zu absolvieren. Währenddessen darf die Wohnung verlassen werden.

Für nicht geimpfte Erwachsene und Kinder ist eine siebentägige Isolationszeit zu Hause oder ggf. in einem Hotel durchzuführen, mit PCR-Test am dritten und siebten Tag. In dieser Zeit sind Kontakt zu Dritten sowie das Verlassen der Wohnung/des Hotelzimmers nicht erlaubt. Danach folgt eine Phase der Selbstbeobachtung bis zum 14. Tag, in welcher die Wohnung verlassen werden kann. Der Vermieter muss eine Bestätigung vorlegen, dass Isolation in dem Haus/der Wohnung räumlich möglich ist. Den Behörden muss mitgeteilt werden, welcher Erziehungsberechtigte bei den Kindern bleibt. Der Erziehungsberechtigte muss sich demselben Testregime unterziehen wie ungeimpfte Kinder.

Bei dem Impfnachweis muss es sich um ein Impfzertifikat handelt, das in Vietnam anerkannt wird (für Reisende aus Deutschland: WHO-Impfbuch oder EU-COVID-Zertifikat in Papierformat). Eine Vorlage per App ist nicht möglich. Sofern das Impfzertifikat des ausstellenden Landes nicht bereits von Vietnam anerkannt wurde, muss es durch die zuständige Behörde legalisiert werden. Die zweite Impfung muss mindestens 14 Tage vor Einreise und nicht länger als 12 Monate vor Einreise erfolgt sein.

Genesene müssen eine Bescheinigung über die Genesung von COVID-19, ausgestellt von der zuständigen Behörde des Landes, in dem die Behandlung stattgefunden hat, vorlegen. Die Zeit von der Erkrankung bis zum Tag der Einreise darf sechs Monate nicht überschreiten.

Weitere Informationen erteilt die Botschaft von Vietnam.

Durch- und Weiterreise

Fluggesellschaften verlangen beim Check-In aktuelle PCR-Tests. Andere Beschränkungen der Weiter- und Ausreise bestehen nicht.

Reiseverbindungen

Es bestehen wenige Flugverbindungen nach Europa. Angebotene Flugverbindungen werden bisweilen kurzfristig gestrichen. Informationen dazu sollten bei den Fluggesellschaften bzw. örtlichen Reisebüros erfragt werden.

Die Einreise nach Vietnam (auch Transit) unterliegt weiterhin der vorherigen Genehmigung der vietnamesischen Behörden und ist nur in besonderen Ausnahmefällen gestattet, siehe Einreise.

Aufgrund der derzeitigen Lage ist jederzeit mit einer Änderung zu rechnen. Voraussagen können nicht getroffen werden.

Beschränkungen im Land

In verschiedenen Provinzen wurden erneut Einschränkungen verhängt.

Die Eindämmungsmaßnahmen werden situativ angepasst und örtlich beschränkt, je nach Risikoeinstufung. Die jeweils aktuelle Situation wird durch vier Risikostufen mit entsprechenden Einschränkungsmaßnahmen definiert:

Stufe 1: Geringes Risiko - neuer Normalzustand (grün)

Stufe 2: Mittleres Risiko (gelb)

Stufe 3: Hohes Risiko (orange)

Stufe 4: Sehr hohes Risiko (rot)

Der Personenverkehr innerhalb des Landes wurde größtenteils wiederaufgenommen, unterliegt jedoch weiterhin örtlichen Beschränkungen. Inlandsflüge finden wieder regulär statt. Reisende müssen entweder ein negatives Testergebnis (nicht älter 72 Stunden) oder einen Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung vorlegen. Reisende aus Gebieten der Risikostufe 4, aus den aufgrund der Pandemie gesperrten Gebieten, müssen auch bei vollständiger Impfung oder Genesung ein negatives Testergebnis (PCR- oder Schnelltest, nicht älter als 72 Stunden) vorlegen. Der interprovinzielle Personenverkehr mit den Bussen und mit der Bahn wurde wiederaufgenommen. Passagiere aus Gebieten der Risikostufe 4 müssen ein negatives Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) vorlegen, unabhängig davon, ob sie vollständig geimpft oder genesen sind. Passagiere aus Gebieten der Risikostufe 3 müssen im Verdachtsfall oder aufgrund einer Anordnung zur epidemiologischen Untersuchung auf COVID-19 getestet werden.

In Hanoi ist der öffentliche Personennahverkehr wiederaufgenommen worden. Betriebe, Dienstleister, Einzelhändler und Einkaufszentren sowie Behörden und Unternehmen arbeiten wieder im Normalbetrieb. Gastronomiebetriebe, Hotels und Beherbergungsbetriebe sind geöffnet. Aktuell jedoch wird in vielen Bezirken Hanois die Bewirtung in Gastronomiebetrieben aufgrund steigender Fallzahlen erneut auf Take-away Angebote eingeschränkt. 

In Ho-Chi-Minh-Stadt sind die Einschränkungen des öffentlichen und geschäftlichen Lebens ebenso weitgehend gelockert.

Hygieneregeln

Landesweit sind in Geschäften, öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Personennahverkehr die Infektionsschutz- und Hygieneauflagen (s.g. 5-K-Regeln) einzuhalten (generelle Maskenpflicht, keine Menschenansammlung, Erklärungen zum Gesundheitszustand, Mindestabstand, Desinfektion).

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der vietnamesischen  Regierung.
  • Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das Gesundheitsamt.
  • Aufenthalte in fremden Staaten können sich derzeit auf Einreisemöglichkeiten in andere Länder auswirken. Informieren Sie sich daher vor Antritt jeder Reise über aktuelle Bestimmungen zu Einreise, Durchreise und Quarantäne der jeweiligen Reiseländer über die Reise- und Sicherheitshinweise.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist nicht möglich

Registrierungspflicht nach Einreise

  • Alle Reisenden müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen bei der Ausländerabteilung der örtlichen Polizei melden.
  • Diese Registrierungspflicht wird in den meisten Fällen von dem Hotel oder von dem örtlichen Reiseveranstalter übernommen.

Für die Sozialistische Republik Vietnam gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten: Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist für bis zu 30 Tage für folgende Staatsangehörige möglich:

  • Indonesien, Laos, Malaysia, Philippinen, Singapur, Thailand

Eine Einreise ohne Visum ist für bis zu 15 Tage für folgende Staatsangehörige möglich:

  • Dänemark, Finnland, Japan, Korea (Süd-), Norwegen, Schweden

Alle anderen Staatsangehörigen benötigen auf jeden Fall für die Einreise ein Visum.

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich:

  • bei einem Aufenthalt von bis zu 30 beziehungsweise 15 Tagen
  • wenn keine Konferenzen besucht oder Verhandlungen geführt werden
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine berufliche, schulische oder studentische Ausbildung erfolgt
  • wenn bisher kein Visumantrag oder die Einreise abgelehnt wurde

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Ein gültiger biometrischer nationaler Reisepass
    • Passgültigkeit mindestens 2 Monate bei Ausreise
    • Kinder, auch unter 10 Jahren, benötigen einen Kinderreisepass
  • Hin- und Rückflugticket oder Schiffsticket

Für folgende Nationalitäten ist die Visabeantragung ohne Wohnsitznachweis in Deutschland möglich:

Das Konsulat der VR Vietnam bearbeitet alle Visumanträge unabhängig von der Nationalität und dem Wohnsitz des Antragsstellers.

Registrierungspflicht nach Einreise

  • Alle Reisenden müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach Eintreffen bei der Ausländerabteilung der örtlichen Polizei melden. Diese Registrierungspflicht wird in den meisten Fällen von dem Hotel oder von dem örtlichen Reiseveranstalter übernommen

Für die Sozialistische Republik Vietnam gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Fakten

Informationen zum Touristenvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Ein Touristenvisum berechtigt ab Einreise in Vietnam einen Aufenthalt von maximal 3 Monaten.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Ausreise: mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • Für mitreisende Kinder, die im Pass der Mutter oder des Vaters eingetragen sind, wird kein Visum benötigt.
      Es muss zusätzlich ein aktuelles Passfoto des Kindes im Reisepass eingeheftet sein.
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben

Referenznummer

Eine Referenznummer ist eine Bestätigung der Einlassgenehmigung vom vietnamesischen Innenministerium. Die Referenznummer ist für folgende Staatsbürger zwingend:

  • Afghanistan, Afrikanische Nationalitäten, Arabische Nationalitäten, Iran, Irak, Pakistan, Türkei
  • ohne Referenznummer:
    Für deutsche Staatsbürger und EU-Bürger können die Visa problemlos auch ohne Referenznummer beantragt werden. In diesen Fällen holt das Konsulat die Referenznummer (Einlassgenehmigung) beim Innenministerium ein und erhebt höhere Konsulatsgebühren.

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Das Geschäftsvisum für Geschäftsreisende, Dienstreisende und Studienaufenthalte berechtigt mit Referenznummer einen Aufenthalt von maximal 6 Monaten.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • EU-Bürger: auch ohne Meldebescheinigung /Wohnsitznachweis für Deutschland möglich.
    • Passgültigkeit bei Ausreise: mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 2 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • Für mitreisende Kinder, die im Pass der Mutter oder des Vaters eingetragen sind, wird kein Visum benötigt.
      Es muss zusätzlich ein aktuelles Passfoto des Kindes im Reisepass eingeheftet sein.
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Referenznummer des vietnamesischen Aussenministeriums
    • Ausgestellt für das Konsulat in Berlin
      (Beginnend mit 493-.......)

Referenznummer

Eine Referenznummer ist eine Bestätigung der Einlassgenehmigung vom vietnamesischen Innenministerium. Der Geschäftspartner in Vietnam muss die Bestätigung der Einlassgenehmigung bei den zuständigen Behörden (unter Angabe der Personalien und Reisedaten des Reisenden) beantragen. Das Ministerium sendet eine Kopie der Bestätigung direkt an das zuständige Konsulat und an den vietnamesischen Geschäftspartner. Der Geschäftspartner in Vietnam muss dann dem Reisenden die erteilte Referenznummer (z. B. per Fax oder E-mail) mitteilen. Die Referenznummer muss bei Visabeantragung im Konsulat mit angegeben werden. Die Referenznummer für das Konsulat in Berlin beginnt mit 493-.......

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Vietnam Botschaft Berlin
    Elsenstr. 3
    12435 Berlin
  • Vietnam Generalkonsulat Frankfurt am Main
    - Villa Hanoi -
    Kennedyallee 49
    60596 Frankfurt am Main

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer