Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Tunesische Republik (TN)


Covid-19 Informationen

Einreise

Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei den offiziellen Stellen Tunesiens.

Geimpfte Reisende müssen bei Einreise ein von den Behörden des Heimatlandes ausgestelltes Impfzertifikat vorlegen. Vollständig geimpft sind diejenigen, deren letzte Impfung mindestens 14 Tage vor der Einreise bzw. bei Impfung mit Johnson & Johnson mind. 28 Tage vor der Einreise abgeschlossen wurde.

Ungeimpfte Reisende ab 18 Jahren müssen bei Einreise einen negativen, maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen, der mit einem QR-Code versehen oder von den zuständigen Gesundheitsbehörden ausgestellt ist. Alternativ kann auch ein bei Einreise maximal 24 Stunden alter Antigentest vorgelegt werden.

Der in englischer oder französischer Sprache ausgestellte Testnachweis ist in ausgedruckter Form vorzulegen. Das Dokument wird beim Flughafen Check-in geprüft und muss bei Ankunft den Verantwortlichen des Gesundheitsministeriums im Rahmen der Temperaturkontrolle übergeben werden.

Nach Ankunft müssen sich ungeimpfte Reisende ab 18 Jahren in eine fünftägige Heimisolation begeben.

Bei Einreise auf dem Seeweg – insbesondere mit Campingfahrzeugen – kann es aufgrund mangelnder einschlägiger Vorschriften von tunesischer Seite zu Schwierigkeiten kommen. Eine Einreise ohne Hotelbuchung und Rückfahrticket kann verweigert werden.

Die tunesischen Behörden behalten sich das Recht vor, bei einreisenden Personen stichprobenartig Antigentests durchzuführen. Bei positivem Ergebnis ist die getestete Person zu einer fünftägigen häuslichen Quarantäne verpflichtet. Bei anhaltenden Symptomen verlängert sich die Quarantäne auf sieben Tage.

Weitere Informationen veröffentlicht das Observatoire National des Maladies Nouvelles et Émergentes.

Ausreise und Transit  

Es gelten grundsätzlich die gleichen Bestimmungen wie bei der Einreise.

Der internationale Flug- und Fährverkehr findet in reduziertem Umfang statt.

Beschränkungen im Land

Öffentliche Versammlungen bleiben weiterhin verboten.

Für den Zugang zu öffentlichen Gebäuden, zum Flughafen, etc. benötigt man einen tunesischen Gesundheitsausweis, einen Impfnachweis oder einen aktuellen negativen PCR-Test. Personen, die aus dem Ausland kommen und dort geimpft wurden, können diesen Nachweis durch ein Ausweisdokument und einen Impfpass erbringen. Es wird empfohlen, einen Ausdruck der Bestätigung der gegenseitigen Anerkennung von tunesischen und europäischen Impfzertifikaten des tunesischen Gesundheitsministeriums bei sich zu führen.

Einzelne, besonders von COVID-19 betroffene Gebiete können von den Gouvernoraten eigenständig abgeriegelt bzw. mit anderweitigen Beschränkungen versehen werden.

Restaurants und Cafés dürfen im Freiluftbereich 100% und in geschlossenen Räumen 75% ihrer Platzkapazitäten für die Bewirtung nutzen. Es ist der Impfnachweis vorzulegen und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen (außer am Tisch). Ansonsten gilt in der Gastronomie die Einhaltung von Mindestabständen, konstante Belüftung der Räumlichkeiten sowie das Verbot der Nutzung von Wasserpfeifen. Mit Wirkung vom 1. April 2022 ist vorgesehen, die Bewirtung in geschlossenen Räumen bei voller Kapazität zu ermöglichen.

Hotels und Touristenbusse dürfen wieder voll ausgelastet werden.

Landesweit gilt in öffentlichen Gebäuden, Hotels und Geschäften die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes; im Großraum Tunis im gesamten öffentlichen Raum. Dies gilt auch beim Fahren eines Pkws ab einem Beifahrer.

Empfehlungen

  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden.
  • Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei der zuständigen tunesischen Auslandsvertretung zu den aktuellen Einreisebestimmungen.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich:

  • bei einem touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten
  • bei einem geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine berufliche, schulische oder studentische Ausbildung erfolgt
  • wenn bisher kein Visumantrag oder die Einreise abgelehnt wurde

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente gefordert:

  • Ein gültiger nationaler Reisepass oder Personalausweis
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • Ein "vorläufiger Reisepass" wird anerkannt
    • Ein "vorläufiger Personalausweis" wird nicht anerkannt
    • Kinder, auch unter 10 Jahren, benötigen einen Kinderausweis oder einen Eintrag im Reisepass eines Elternteils
  • Buchungsunterlagen der Pauschalreise und/oder Hotel-Voucher für die Dauer des Aufenthalts
  • Hin- und Rückflugtickets

Von den tunesischen Grenzbehörden wird der Einreisenachweis "Carte de visiteur non-résident" ausgestellt und ist bei der Ausreise wieder vorzulegen.

Deutsche Staatsangehörige können zu touristischen und geschäftlichen Zwecken in Tunesien ohne Visum einreisen. Auch bei einer Arbeitsaufnahme ist kein Visum erforderlich, sondern nur eine Arbeitsgenehmigung vom Arbeitsministerium in Tunesien. Reist der Antragsteller zu privaten Zwecken in Tunesien ein und kommt bei Freunden oder Angehörigen unter, muss bei Einreise die Adresse des Aufenthaltsortes angegeben werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist möglich für folgende Staatsangehörige:

  • alle EU-Länder und die Schweiz
  • Algerien, Andorra, Antigua, Argentinien, Aserbaidschan, Bahrain, Barbados, Bermuda, Bosnien Herzegowina, Brasilien, Brunei, Chile, England, Elfenbeinküste, Estland, Fidschi, Gambia, Georgien, Guinea, Honduras, Hongkong, Island, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Kiribati, Kroatien, Lettland, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Maurice, Mauretanien, Moldawien, Monaco, Niger, Norwegen, Oman, Quatar, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, St. Kittes und Nevis, St. Lucia, Solomon Island, Senegal, Serbien und Montenegro, Seychellen, Slowakei, Slowenien, Tadschikistan, Tschechiche Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, USA, Vatikan und Weißrussland

Alle anderen Staatsangehörigen benötigen auf jeden Fall für die Einreise ein Visum.

Achtung:
Staatsangehörige der Republik Kosovo können kein Visum für Tunesien beantragen. Diese Staatsangehörigkeit wird von Tunesien nicht anerkannt.

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich:

  • Bei einem touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten (gebuchte Pauschalreise)
  • Wenn keine Arbeitsaufnahme im Land erfolgt
  • Wenn keine Ausbildungsmaßnahme im Land erfolgt

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise ohne Visum werden folgende Dokumente gefordert:

  • Ein gültiger nationaler Reisepass
    • Reisepass oder Kinderreisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten bei Einreise
  • Buchungsunterlagen der Pauschalreise und/oder Hotel-Voucher für die Dauer des Aufenthalts
  • Hin- und Rückflugtickets oder Kreuzfahrtreservierung

Staatsangehörige der EU und der Schweiz können zu touristischen und geschäftlichen Zwecken in Tunesien ohne Visum einreisen. Auch bei einer Arbeitsaufnahme ist kein Visum erforderlich, sondern nur eine Arbeitsgenehmigung vom Arbeitsministerium in Tunesien. Reist der Antragsteller zu privaten Zwecken in Tunesien ein und kommt bei Freunden oder Angehörigen unter, muss bei Einreise die Adresse des Aufenthaltsortes angegeben werden.

Fakten

Informationen zum Touristenvisum

Das Visum berechtigt den touristischen Aufenthalt in Tunesien. Bearbeitungszeit im Konsulat: min. 2 Wochen + Hin- und Rückversand. Visum-Gültigkeit: ab Ausstellung 3 Monate
Aufenthalt: ab Einreise bis zu 30 Tage

Einreisebestimmungen mit Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente gefordert:

  • Ein gültiger nationaler Reisepass oder Personalausweis
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • Ein "vorläufiger Reisepass" wird anerkannt
    • Ein "vorläufiger Personalausweis" wird nicht anerkannt
    • Kinder, auch unter 10 Jahren, benötigen einen Kinderreisepass
    • Aufenthaltserlaubnis in Kopie für Deutschland bei nicht deutschen Staatsangehörigen.
    • Meldebescheinigung im Original für den Wohnsitz in Deutschland genügt bei Staatsangehörigen aus EU-Ländern
  • Kopie der Lichtbildseite im Reisepass
    • Nach Möglichkeit bitte eine Farbkopie
  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Visaantrag
  • 2 Passfotos
    • Biometrisch
    • Identisch
    • Original
    • Farbig
    • Nicht älter als 6 Monate
    • Format: 3,5 cm x 4,5 cm
  • Nachweis der Unterkunft
    • Kopie einer Hotelreservierung
    • Oder einer Einladung aus Tunesien
    • Oder einer Kreuzfahrtreservierung
  • Buchungsunterlagen der Pauschalreise und/oder Hotel-Voucher für die Dauer des Aufenthalts
  • Hin- und Rückflugtickets

Die Beantragung des Visums im Konsulat muss persönlich erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Visum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche zu führen, Messen und Vorträge zu besuchen und Verhandlungen zu führen.
Eine Arbeitsaufnahme ist jedoch nicht gestattet.
Bearbeitungszeit im Konsulat: min. 2 Wochen + Hin- und Rückversand
Visum-Gültigkeit: ab Ausstellung 3 Monate
Aufenthalt: ab Einreise bis zu 30 Tage

Einreisebestimmungen mit Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente gefordert:

  • Ein gültiger nationaler Reisepass oder Personalausweis
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • Ein "vorläufiger Reisepass" wird anerkannt
    • Ein "vorläufiger Personalausweis" wird nicht anerkannt
    • Aufenthaltserlaubnis in Kopie für Deutschland bei nicht deutschen Staatsangehörigen.
    • Meldebescheinigung im Original für den Wohnsitz in Deutschland genügt bei Staatsangehörigen aus EU-Ländern
  • Kopie der Lichtbildseite im Reisepass
    • Nach Möglichkeit bitte eine Farbkopie
  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Visaantrag
  • 2 Passfotos
    • Biometrisch
    • Identisch
    • Original
    • Farbig
    • Nicht älter als 6 Monate
    • Format: 3,5 cm x 4,5 cm
  • Kopie der Einladung einer Firma in Tunesien.
    • Angaben zum Zweck und Dauer der Reise müssen enthalten sein.
  • Entsendungsschreiben
    • Schreiben der Deutschen Firma mit folgenden Angaben:
    • Zweck und Dauer der Reise
    • Hinweis, wer die Aufenthaltskosten übernimmt

Die Beantragung des Visums im Konsulat muss persönlich erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Tunesien Botschaft Berlin
    Lindenallee 16
    14050 Berlin
  • Tunesien Konsulat Hamburg
    Lübecker Str. 1
    22087 Hamburg
  • Tunesien Generalkonsulat Bonn
    Godesberger Allee 103
    53175 Bonn
  • Tunesien Konsulat München
    Herzog-Heinrich-Str. 1
    80336 München

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer