Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen

Aktuelle Meldungen zum Land
Die Botschaft von Thailand in Berlin hat am 15.07.2021 neue Einreisebestimmungen für Reisen nach Samui unter dem Samui-Plus-Programm veröffentlicht:
Die Bestimmungen sind unter folgendem Link abrufbar: http://german.thaiembassy.de/die-verordnung-zur-einreise-von-deutschland-in-das-konigreich-thailand-fur-thailander-und-auslander-im-rahmen-des-samui-plus-programm
Informationsstand: 15.07.2021
Die Botschaft von Thailand in Berlin hat am 01.07.2021 neue Einreisebestimmungen für Reisen nach Phuket unter dem Phuket-Sandbox-Programm veröffentlicht:
Die Bestimmungen sind unter folgendem Link abrufbar:
http://german.thaiembassy.de/uber-die-verordnung-zur-einreise-von-deutschland-in-das-konigreich-thailand-fur-die-thailander-und-burger-anderer-nationen-gemas-des-phuket-sandbox-programms-ab-dem-1-juli-2021
Informationsstand: 01.07.2021

Flagge von ##COUNTRYNAME##

Königreich Thailand (TH)


Covid-19 Informationen

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Thailand wird derzeit gewarnt.

Thailand ist von COVID-19 stark betroffen. Thailand ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die thailändische Tourismusbehörde und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Die Einreise nach Thailand ist grundsätzlich für alle deutschen Staatsangehörigen möglich.  Zur Einreise wird eine Sondergenehmigung, sog. Certificate of Entry (COE) benötigt, welches online über die Webseite der zuständigen thailändischen Auslandsvertretung beantragt werden muss. Außerdem ist bei Einreise der Nachweis eines negativen PCR-Tests notwendig, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf, sowie einer Krankenversicherung mit Deckungssumme von mindestens 100.000 USD, die auch Behandlungen von COVID-19 abdeckt. Weitere Hinweise zu den Einreisebestimmungen insbesondere zum Erfordernis eines Visums erhalten Reisende bei der zuständigen thailändischen Auslandsvertretung. Für alle Einreisenden sind nach Ankunft und auf eigene Kosten eine strenge Quarantäne in einer staatlich zugelassenen Isolationseinrichtung (meist Hotel) sowie mehrere COVID-19-Tests zwingend vorgeschrieben.

Für vollständig geimpfte Reisende ist die Einreise auch über den Flughafen Phuket möglich (nur Direktflüge nach Phuket, kein Transit in Bangkok möglich). Auf Phuket sowie auf den drei Inseln Samui, Pha-ngan und Tao in der Provinz Surat Thani gelten erleichterte Quarantänebedingungen. Bei positivem PCR-Test erfolgt die weitere Isolierung in einem Krankenhaus auf eigene Kosten. Die Anordnung einer Quarantäne kann auch bei Kontakt zu einer mit Sars-Cov-2 infizierten Person angeordnet werden.

Reisende sollten im Vorfeld klären, ob ihre Versicherung die Kosten einer staatlich angeordneten Quarantäne übernimmt.

Weitere Informationen zu den Einreiseregeln finden Sie auf der Seite der thailändischen Tourismusbehörde oder bei den thailändischen Auslandsvertretungen.

Die Quarantänezeit beträgt für alle Einreisenden 14 Tage. Bei Berechnung der Quarantänezeit werden der Anreisetag bei Einreise in Thailand nach 18 Uhr und der Abreisetag nicht mitgerechnet. Weitere Informationen zu Einreise- und Quarantänebestimmungen bietet die Thailändische Botschaft.

Eine Liste zugelassener Quarantänehotels veröffentlicht die Thailändische Botschaft Berlin. Die Buchung muss vor Reiseantritt nachgewiesen werden. Bei positivem PCR-Test erfolgt die weitere Isolierung und ggfs. Behandlung in einem Krankenhaus. Der Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung sind kostenpflichtig. Eine Fortsetzung der Quarantäne im gebuchten Quarantänehotel ist dann nicht möglich. Die Deutsche Botschaft hat auf die gemäß nationalen Infektionsschutzbestimmungen getroffenen Maßnahmen keinen Einfluss.

Alle Reisenden sind verpflichtet, sich bereits vor Einreise über die Tracking-App „Thailand Plus“ zu registrieren. Die Registrierung erfolgt anhand der Daten im Certificate of Entry. Weitere Informationen bietet die Website des thailändischen Generalkonsulats in Frankfurt.

Durch- und Weiterreise

Ein internationaler Transit ist über den Flughafen Bangkok Suvarnabhumi unter strengen Auflagen möglich. Transitpassagiere müssen folgende Unterlagen vorlegen:

  • Fit to fly certificate
  • Nachweis eines negativen PCR-Tests, der bei Abflug im Herkunftsland nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Nachweis einer Krankenversicherung mit Deckungssumme von mindestens 100.000 USD, die auch Behandlungen von COVID-19 abdeckt.

Die Transitzeit darf 12 Stunden nicht überschreiten. Ergänzende Informationen bietet die Civil Aviation Authority of Thailand.  

Die Landgrenzen zu den Nachbarstaaten sind für den Personenverkehr weiterhin geschlossen.

Reiseverbindungen

Der Flugverkehr wurde mit wenigen Einschränkungen wieder aufgenommen. Eine Rückreise von Bangkok nach Deutschland ist uneingeschränkt mit den Angeboten kommerzieller Fluggesellschaften, ggf. mit Multistopps, möglich.

Beschränkungen im Land

Die thailändische Regierung hat den Notstand ausgerufen. Es muss insbesondere mit Einschränkungen der Bewegungs-und Reisefreiheit, der Versammlungs- und der Meinungsfreiheit gerechnet werden. Reisende müssen sich den Maßnahmen der Regierung (Überwachungs- und Quarantänemaßnahmen, lückenlose Kontrolle ihrer Bewegungen u.a.) im Hinblick auf die Bekämpfung von COVID-19 unterziehen. Verstöße gegen die Notstandsverordnung werden von den thailändischen Behörden strikt geahndet und sind mit Haft- und Geldstrafen belegt. In den einzelnen Provinzen gelten oftmals über die landesweit getroffenen Maßnahmen hinausgehende Vorschriften.

Die Regierung hat für die Provinzen abhängig von den Fallzahlen ein Ampelsystem (Dunkelrot/Rot/Orange/Gelb/Grün) eingeführt, welches für jede Kategorie bestimmte Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen vorsieht.

Für die dunkelroten Provinzen, z.Zt. Bangkok, Kanchanaburi, Chachoengsao, Chonburi, Tak, Nakhon Pathom, Nakhon Nayok, Nakhon Ratchasima, Nonthaburi, Narathiwat, Pathum Thani, Prachuap Khiri Khan, Prachin Buri, Pattani, Ayutthaya, Phetchaburi, Phetchabun, Yala, Rayong, Ratchaburi, Loop Buri, Songkhla, Sing Buri, Samut Prakan, Samut Sonkhram, Samut Sakhon, Saraburi, Suphan Buri und Ang Thong gelten ab dem 1. September 2021 folgende Einschränkungen:

  • Nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 4 Uhr,
  • Keine Versammlungen von mehr als 25 Personen,
  • Shoppingmalls und Restaurants (mit eingeschränkter Kapazität) haben bis 20 Uhr geöffnet.

Da die Provinzgouverneure weitreichende Entscheidungsbefugnisse haben, können die konkreten Maßnahmen regional stark variieren.

Reisen im Inland (Flug, Zug oder Mietwagen) sind derzeit eingeschränkt möglich. Inlandsflüge aus den dunkelroten Provinzen sind ab dem 1. September 2021 grundsätzlich wieder möglich. Viele Fluggesellschaften nehmen den Inlandsflugverkehr wieder auf. Abhängig vom Infektionsgeschehen und Reiseverlauf sind bei Reisen über Provinzgrenzen hinweg u.a. die Anordnung von Quarantänemaßnahmen oder die Pflicht zur Vorlage eines negativen COVID-19-Tests und/oder Impfnachweises möglich.

Die Website der thailändischen Tourismusbehörde bietet Informationen zum Infektionsgeschehen in Thailand, zu Beschränkungen in den einzelnen Provinzen sowie Hinweise zum Reisen im Land. Weitergehende Auskünfte können telefonisch bei der thailändischen Tourismusbehörde unter der Nummer 1672 oder der Touristenpolizei unter der Nummer 1155 erfragt werden.

Aufgrund ausbleibender ausländischer Touristen steht die touristische Infrastruktur nur eingeschränkt zur Verfügung. Nationalparks sind teilweise geschlossen.

Hygieneregeln

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes außerhalb der eigenen Wohnung ist überall Pflicht, auch in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden. Diese Pflicht besteht auch bei Fahrten im eigenen Auto, wenn sich mindestens zwei Personen im Fahrzeug befinden. Beim Betreten von Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln wird zusätzlich die Temperatur gemessen. Weitere Maßnahmen, wie das Herunterladen einer Tracing-App oder die Pflicht zur Angabe von Kontaktdaten sind möglich.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Sollten Sie nach Thailand einreisen wollen, wenden Sie sich bitte an die zuständige thailändische Auslandsvertretung.
  • Informieren Sie sich über die Maßnahmen zur Eindämmung von SARS-CoV-2 bei der thailändischen Botschaft. Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das Department of Disease Control oder das nächstgelegene Krankenhaus.
  • Informieren Sie sich vor Ort über den aktuellen Stand der Beschränkungsmaßnahmen.
  • Bitte beachten Sie die lokalen Vorschriften genau (insbesondere die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und an öffentlichen Orten).
  • Sollten Sie einen Transit am Flughafen Bangkok Suvarnabhumi planen, kontaktieren Sie vorab Ihre Fluggesellschaft hinsichtlich der aktuellen Beförderungsbestimmungen und informieren Sie sich über die Civil Aviation Authority of Thailand. 
  • Tragen Sie sich in die Krisenvorsorgeliste ein.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise ist für deutsche Staatsangehörige möglich:

  • bei Ankunft auf dem Flughafen für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen.
  • bei Einreisen auf dem Landweg für einen Aufenthalt von bis zu 15 Tagen.
    • Besucher, die die genannten Auftenthaltsfristen überziehen, müssen bei Ausreise pro Person und pro Tag 500 THB (ca. 10,00 EUR) bezahlen.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
      Kinder unter 15 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils und mit Geburtsurkunde
  • 1 Passfoto
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung
  • Reisebestätigung vom Reisebüro
  • Nachweis ausreichender Geldmittel für den Aufenthalt.

Für das Königreich Thailand gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist möglich für folgende Staatsangehörige:

  • visumfrei bis 14 Tage für folgende Staatsangehörige:
    Kambodscha
     
  • visumfrei bis 30 Tage für folgende Staatsangehörige:
    Australien, Bahrain, Belgien, Brasilien, Brunei, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Katar, Korea (Süd), Kuwait, Luxemburg, Malaysia, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Peru, Philippinen, Portugal, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südafrika, Türkei, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam.
     
  • visumfrei bis 90 Tage für folgende Staatsangehörige:
    Argentinien, Brasilien, Chile, Peru und Repubik Südkorea.

Alle anderen Staatsangehörigen benötigen auf jeden Fall für die Einreise ein Visum.

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist möglich:

  • bei einem rein touristischen Aufenthalt
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine beruflichen, schulischen oder studentischen Ausbildungen erfolgen

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit mindestens 6 Monate bei Einreise
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
      Kinder unter 15 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils und mit Geburtsurkunde
  • 1 Passfoto
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung
  • Reisebestätigung vom Reisebüro
  • Nachweis ausreichender Geldmittel für den Aufenthalt.

Inhaber von Deutschen Fremdenpässen (Travel Documents), Staatsangehörige von Pakistan, Bangladesch, Nepal, Sri Lanka, Nordkorea, Irak, Iran, Libanon, Syrien, Palästina, ehemalige Oststaaten müssen folgende Antragsvoraussetzungen beachten:

  • Visa Antrag in 4-facher Ausfertigung
  • 4 identische Passfotos
  • Aufenthaltserlaubis für Deutschland
  • Meldebescheinigung für Deutschland
  • Die Bearbeitungszeit im Konsulat kann sich um mehrere Wochen verlängern.

Staatsangehörige der folgenden Länder müssen für die Visabeantragung zusätzlich eine Kopie der Gelbfieberimpfkarte vorlegen:

  • Äthiopien, Äquatroialguinea, Angola, Bolivien, Benin, Burundi, Burkina Faso, Ecuador, Elfenbeinküsten, Französisch Guinea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guyana, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Kongo, Liberia, Mali, Mauritius, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sao Tome & Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Suriname, Tansania, Togo, Trinidad & Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela, Zentralafrika.

Für das Königreich Thailand gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Fakten

Informationen zum Touristenvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Das Visum ist ab Austellung 3 Monate gültig. Ein Touristenvisum berechtigt ab Einreise in Thailand einen Aufenthalt von maximal 60 Tagen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 3 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
      Kinder unter 15 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils und mit Geburtsurkunde
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • online beschreibbar hinterlegt bei Visum online bestellen
    • Unbedingt mit dem PC auszufüllen (Auf keinen Fall handschriftlich oder mit der Schreibmaschine)
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Bescheinigung des Reisebüros über die gebuchte und bezahlte Hin- und Rückreise und den genauen Reisedaten
    • Kopie des Flugtickets oder Flugbestätigung (online-Buchung ist ausreichend)
  • Auslandsreisekrankenversicherung
    • mit Deckung von Corona-Behandlungskosten ab min. 100.000 USD.
      (muss explizit erwähnt werden)
  • Voraussetzung:
  • Die Weiter- / Rückreise muss innerhalb von 60 Tagen erfolgen.
  • Kopie der Flugtickets für die Hin- und Rückreise.

Non-Immigrant-Visa der Kategorie "O": verheiratet mit einem thailändischen Staatsbürger oder Rentner für einen Aufenthalt von maximal 90 Tage pro Einreise

Zusätzliche Antragsunterlagen erforderlich:

  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitszeugnis vom Hausarzt
  • Rentenbescheid mit einem monatlichen Mindestbetrag in Höhe von EUR 1.200,00, alternativ: weitere Finanznachweise
  • Kopie der Heiratsurkunde
  • Kopie vom Reisepass des thailändischen Ehegatten/ der thailändischen Ehegattin
  • Auslandsreisekrankenversicherung
    • muss Corona-Behandlungen mit Behandlungskosten von min. 100.000 USD abdecken (muss explizit erwähnt werden)
    • muss den gesamten Zeitraum des Aufenthalts in Thailand wie folgt abdecken:
      • Ambulante OPD-Behandlungen im Wert von min. 1.300 EUR / Jahr
      • sowie stationäre IPD-Behandlungen im Wert von min. 13.000 EUR / Jahr
  • Für Visaverlängerungen ist ein Antrag vorort beim Immigration Office zu stellen:
    Immigration Office, 50 Soi Suan Plu, Sathorn Tai Road, Yannawa, Bangkok 10120, Thailand, Tel. 00662-2873101 bis 3110, Fax 00662-2871310

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Visum wird durch die vorgelegten Dokumente, deren Gültigkeitsdauer und deren Inhalt bestimmt. Das Visum ist ab Austellung 3 Monate gültig. Ein Geschäftsvisum berechtigt ab Einreise in Thailand einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 3 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • gültiger Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
      Kinder unter 15 Jahren nur in Begleitung eines Elternteils und mit Geburtsurkunde
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • Unbedingt mit dem PC auszufüllen (Auf keinen Fall handschriftlich oder mit der Schreibmaschine)
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Auslandsreisekrankenversicherung
    • mit Deckung von Corona-Behandlungskosten ab min. 100.000 USD.
      (muss explizit erwähnt werden)
  • Handelsregisterauszug der deutschen Firma
    • in Kopie
  • Bescheinigung des Reisebüros über die gebuchte und bezahlte Hin- und Rückreise und den genauen Reisedaten
    • Kopie des Flugtickets oder Flugbestätigung (online-Buchung ist ausreichend)
  • Geschäftseinladung der Firma in Thailand
    • mit einer Bestätigung darüber, dass der Antragsteller von der Firma eingeladen wird sowie Angaben über die geplante Tätigkeit
    • Gewerberegister der Firma in Thailand
    • Namensliste der Shareholder
    • aktuelle Handelsbilanz der Firma

Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma des Antragstellers mit folgenden Angaben:

  • Grund und Dauer der Reise
  • Art und Umfang der  beabsichtigten Tätigkeit
  • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
  • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten vollständig von der Firma übernommen werden
  • Adressat: Botschaft des Königreichs Thailand, Konsularabteilung, Lepsiusstr. 64-66, 12163 Berlin

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Thailand Botschaft Berlin
    Lepsiusstr. 64/66
    12163 Berlin
  • Thailand Honorarkonsulat Hamburg
    An der Alster 85
    20099 Hamburg
  • Thailand Honorarkonsulat Essen
    - Eingang Herthastr. -
    Rüttenscheider Str. 199
    45131 Essen
  • Thailand Generalkonsulat Frankfurt am Main
    Kennedyallee 109
    60596 Frankfurt am Main
  • Thailand Honorarkonsulat Stuttgart
    Pforzheimer Str. 381
    70499 Stuttgart
  • Thailand Honorarkonsulat München
    Prinzenstr. 13
    80639 München

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer