Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Staat Katar (QA)


Covid-19 Informationen

Katar ist von COVID-19 stark betroffen und ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das katarische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Mit den seit 19. Dezember 2021 geltenden neuen Einreiseregeln werden Länder in vier Listen (grün, rot und rote Sondergruppen a und b) eingeteilt.

Bei Einreisen aus Deutschland ist folgendes zu beachten:

Deutschland ist auf der roten Liste. Reisen zu Besuchs-, Geschäfts- und touristischen Zwecken sind möglich. Alle Einreisenden müssen, unabhängig vom Impfstatus, einen negativen PCR-Test vorlegen, der zum Zeitpunkt der Einreise höchstens 72 Stunden alt sein darf. Vollständig geimpfte Reisende müssen nach der Einreise eine zweitägige Hotelquarantäne durchführen, in deren Rahmen ein weiterer PCR-Test durchgeführt wird. Bei Vorliegen des negativen Ergebnisses darf die Quarantäneeinrichtung verlassen werden. Dies betrifft alle Altersgruppen. Es werden Impfungen mit Pfizer/BioNTec, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson anerkannt. Eine Impfung mit Sinopharm wird nur bedingt anerkannt.

Ungeimpfte Reisende bzw. Reisende mit nicht vollständiger bzw. nur bedingt anerkannter Impfung müssen sich nach Einreise aus Deutschland für sieben Tage in Hotelquarantäne begeben.

Für Einreisende aus den Ländern der Sondergruppen A und B gelten besondere Regeln. Ankommende aus diesen Ländern müssen sich in Hotelquarantäne begeben. Besuchsreisen für nicht vollständig Geimpfte aus Ländern der Sondergruppen A und B sind nicht erlaubt. Die Quarantäne muss in speziellen Hotels absolviert werden. Die Buchung ist im Zusammenhang mit der Flugbuchung vorzunehmen. Änderungen und Stornierungen der Hotelbuchungen sind in vielen Fällen nicht oder nur kostenpflichtig möglich.

Katarische Staatsangehörige und Residenten: Für die (Wieder-)Einreise von katarischen Staatsangehörigen und Ausländern mit Aufenthaltserlaubnis aus Ländern der roten Liste besteht für vollständig Geimpfte eine Heimquarantänepflicht bis zum Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnisses. Dies betrifft auch Kinder unter 12 Jahren, die ihre vollständig geimpften Eltern begleiten. Nicht bzw. nicht vollständig geimpfte Rückkehrende aus Ländern der roten Liste müssen sich für sieben Tage in Heimquarantäne begeben, und einen PCR-Test innerhalb von 36 Stunden nach Einreise durchführen.

In Katar erkrankte und genesene Reisende werden Geimpften gleichgestellt; bei Erkrankungen, die in den Staaten des Golfkooperationsrats durchgemacht wurden, gilt das nur, wenn sie mindestens eine Impfung mit einem in Katar anerkannten Impfstoff erhalten haben. Für Genesene, die in anderen Ländern erkrankt waren, gelten keine Erleichterungen.

Die elektronische Einreiseanmeldung spätestens 12 Stunden vor Abflug ist für Besuchsreisende verpflichtend, für die (Wieder-)Einreise von katarischen Staatsangehörigen und Ausländern mit Aufenthaltserlaubnis wird sie von den katarischen Behörden empfohlen, um die Einreisekontrollen zu beschleunigen.  

Bei der Einreise müssen alle Passagiere die katarische Corona-Tracking-App „Ehteraz“ herunterladen und auf ihren Smartphones aktivieren. Dazu sind erforderlich:

  • Katarische oder internationale SIM-Karte
  • Internetzugang
  • Smartphone mit mindestens Android 6 oder IOS 13.5

Katarische SIM-Karten (und ggfs. auch geeignete Smartphones) können am Flughafen oder an der Landgrenze im Zusammenhang mit der Einreise gekauft werden.

Die aktivierte App wird am Eingang der meisten öffentlichen Gebäude (Hotels, Malls, Museen, Restaurants etc.) geprüft. Zuwiderhandlungen können mit hohen Strafen (bis zu ca. 50.000 EUR und drei Jahren Haft) geahndet werden.

Reisende müssen vor der Einreise ein Formular unterzeichnen, mit dem sie sich verpflichten, die katarischen COVID-19-Vorschriften einzuhalten. Ausgenommen sind vollständig geimpfte katarische Staatsangehörige und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis, die aus einem Land der grünen Liste einreisen.

Weitere Informationen bietet das katarische Gesundheitsministerium.

Durch- und Weiterreise

Die Ausreise aus Katar bleibt möglich, auch der internationale Transitverkehr über den Flughafen Doha wird aufrechterhalten, sofern die Zielländer Flugverkehr weiter zulassen. Passagiere müssen eine durchgehend gebuchte Flugverbindung nachweisen und können sich nur im Transitbereich des Flughafens, der nicht verlassen werden kann, maximal 24 Stunden aufhalten. Für diesen Flughafentransit ist kein PCR-Test erforderlich.

Reiseverbindungen

Die Zahl der Flugverbindungen von Qatar Airways auch nach Deutschland bleibt weiterhin reduziert.

Der direkte Flug- und Schifffahrtsverkehr zwischen Katar und den umliegenden Staaten Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Ägypten wurde wieder aufgenommen. Es bestehen noch keine Flug-/Schiffsverbindungen zwischen Katar und Bahrain. Der Übergang an der Landgrenze nach Saudi-Arabien in Abu Samra ist wieder geöffnet.

Beschränkungen im Land

Der öffentliche Personennahverkehr operiert mit eingeschränkter Kapazität. Geschäfte sind unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln mit begrenzter Kapazität geöffnet. Restaurants sind mit eingeschränkter Kapazität wieder geöffnet. Private Treffen sind mit festgelegten maximalen Teilnehmerzahlen erlaubt. Die Obergrenze liegt in Abhängigkeit vom Ort (Innen/Außen) und Impfstatus der Teilnehmer zwischen zehn und 50 Personen. Die Maskenpflicht im Freien ist (mit Ausnahmen) seit dem 3. Oktober aufgehoben.

Weitere Informationen bietet das katarische Gesundheitsministerium.

Hygieneregeln

Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen Schutzes, sobald die Wohnung verlassen wird und es sind Abstandsregeln von mindestens einem Meter einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit hohen Strafen (bis zu ca. 50.000 EUR und 3 Jahre Haft) geahndet werden.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der katarischen Regierung.
  • Bei COVID-19 Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie das katarische Gesundheitsministerium (Hotline 16000).

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise ist für deutsche Staatsangehörige möglich:

  • bei Ankunft auf dem Flughafen Doha und an allen Grenzstellen für einen Aufenthalt als Tourist oder Geschäftsreisende bis maximal 14 Tage (weitere Informationen für Geschäftsreisende unter "Besonderheiten")
  • eine einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage ist möglich.

In allen anderen Fällen wird ein Visum für die Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass oder Kinderreisepass: bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite "Sichtvermerk"
    • der vorläufige deutsche Reisepass und der deutsche Kinderausweis werden für die Visa bei Ankunft nicht akzeptiert - das Visum muss mit diesen Pässen vor Einreise besorgt werden.)
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung
  • Visagebühren: QR 100,00 (ca. EUR 21,00)
    • Die Visagebühren müssen per Kreditkarte bezahlt werden! (AmEx wird jedoch nicht akzeptiert)

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Visum bei Ankunft ist möglich für folgende Staatsangehörige:

  • Andorra, Australien, Belgien, Brunei,  Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Island, Irland, Italien, Japan, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malaysia, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino Schweiz, Schweden, Singapur, Spanien, Südkorea,  USA, Vatikanstadt.

Alle anderen Staatsangehörigen benötigen ein Visum vor Einreise.

Einreisebestimmungen für die oben genannten Staatsangehörigen mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass oder Kinderreisepass: bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite "Sichtvermerk"
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung
  • Visagebühren: QR 100,00 (ca. EUR 21,00)
    • Die Visagebühren müssen per Kreditkarte bezahlt werden! (AmEx wird jedoch nicht akzeptiert)

Besonderheiten

Empfehlung für Geschäftsreisende

  • Fax-Kopie der Hotelbuchungsbestätigung
  • Fax-Kopie des förmlichen Einladungsschreibens der Empfangsfirma mit Angaben über den Reisegrund und die geplante Aufenthaltsdauer.

Fakten

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Katar Botschaft Berlin
    Hagenstr. 56
    14193 Berlin
  • Katar Außenstelle der Botschaft Bonn
    - Medical Office -
    Godesberger Allee 77-81
    53175 Bonn

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer