Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Republik Panama (PA)


Covid-19 Informationen

Panama ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Regionale Schwerpunkte sind weiterhin die Metropolregion Panama-Stadt sowie die Provinzen Colón, Chiriquí und Veraguas. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das panamaische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Die Einreise ist grundsätzlich für alle Reisenden wieder gestattet. Seit dem 31. August 2021 ist für die Einreise ein COVID-19-Test (PCR- oder Antigen-) erforderlich, sofern keine mindestens 14 Tage alte vollständige Impfung nachgewiesen wird.

Reisende, die ein digitales oder gedrucktes vollständiges COVID-Impfzertifikat (gelbes Impfbuch der WHO) vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie mindestens 14 Tage vor ihrer Einreise alle erforderlichen Dosen eines von der WHO, FDA oder EMA genehmigten COVID-19-Impfstoffs erhalten haben, sind von allen Test- und Quarantäneanforderungen für die Einreise nach Panama befreit.

Ungeimpfte Reisende aus Ländern mit geringem Risiko müssen einen negativen COVID-19-Test (PCR- oder Antigen-) vorlegen, der höchstens 72 Stunden vor Einreise durchgeführt wurde, oder sich auf ihre Kosten am Flughafen testen lassen. Wenn sie negativ getestet werden, sind sie von der Quarantänepflicht befreit. Bei positivem Testergebnis erfolgt eine 14-tägige Quarantäne.

Ungeimpfte Reisende, die sich in Hochrisikoländern (Großbritannien, Indien, Südafrika oder ein anderes Land in Südamerika) aufgehalten haben oder durch diese gereist sind, müssen einen negativen COVID-19-Test (PCR- oder Antigen-) vorlegen, der höchstens 72 Stunden vor Einreise durchgeführt wurde, oder sich auf eigene Kosten am Flughafen testen lassen. Wenn sie negativ getestet werden, müssen sie sich noch 72 Stunden in Quarantäne begeben und erneut mit negativem Ergebnis getestet werden, um die Quarantäne zu beenden. Bei positivem Testergebnis erfolgt eine 14-tägige Quarantäne. Für Staatsangehörige oder Residenten Panamas gilt, dass sie möglicherweise in ihrem/r Haus/Wohnung unter Quarantäne gestellt werden, während andere Einreisende auf eigene Kosten in von der Regierung genehmigten Hotels unter Quarantäne gestellt werden.

Kinder unter 12 Jahren sind von allen Test- und Quarantäneanforderungen für die Einreise nach Panama befreit, sofern ihre Eltern oder Erziehungsberechtigten die oben genannten Anforderungen erfüllen.

Die Fluggesellschaften können unabhängig von den oben genannten Bestimmungen weitere Erfordernisse aufstellen (z.B. PCR-/Antigen-Test).

Zusätzlich müssen alle Reisenden eine Erklärung über ihren Gesundheitsstatus vor Reiseantritt abgeben. Das entsprechende Formular kann online ausgefüllt werden. Dort können auch Testergebnis und Impfnachweise hochgeladen werden.

Durch- und Weiterreise

Eine Weiterreise nach Costa Rica auf dem Landweg ist möglich.

Reiseverbindungen

Der internationale Flugverkehr nach Europa sowie in andere Staaten des amerikanischen Kontinents findet wieder statt. Es kann jedoch zu kurzfristigen Stornierungen oder Umbuchungen kommen.

Beschränkungen im Land

Panama hat den Ausnahmezustand verhängt. Im ganzen Land gilt eine Ausgangssperre zwischen 0 und 4 Uhr.

In Abhängigkeit von der epidemiologischen Lage kann es in einzelnen Regionen kurzfristig zu abweichenden Beschränkungen kommen, wie beispielsweise regionale Ausganssperren am Wochenende oder eine früher einsetzende nächtliche Ausgangssperre. Für Reisen zwischen verschiedenen Landesteilen kann ggf. die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests verlangt werden, ebenso können auch entsprechende Tests durch lokale Behörden durchgeführt werden. Nähere Informationen zu regionalspezifischen Besonderheiten stellt das panamaische Gesundheitsministerium zur Verfügung.

Hotels dürfen öffnen, einige Museen und andere touristische Einrichtungen sind noch temporär geschlossen. Geschäfte sind mit Einschränkungen durch Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet.

Hygieneregeln

Im gesamten öffentlichen Raum gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Nichtbeachtung kann mit einer Geldstrafe sanktioniert werden. Vor dem Betreten von Geschäften, Banken oder öffentlichen Gebäuden wird die Körpertemperatur kontrolliert, Besucher müssen sich zusätzlich die Hände desinfizieren. Zwischen Personen wird ein Mindestabstand von zwei Metern empfohlen. Im öffentlichen Nahverkehr muss zusätzlich zum Mund-Nase-Schutz auch ein Gesichtsschutzvisier (face shield) getragen werden.

Empfehlungen

  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Hinweise beim Gesundheitsministerium Panamas oder folgen Sie diesem auf dessen Twitterkanal.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist möglich

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Panama für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen kein Visum.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Gültiger Reisepass oder Kinderreisepass
  • Passgültigkeit bei Einreise: mindestens 6 Monate
  • Rückflugticket/Weiterreiseticket oder ein Visum für Nachbarland
  • ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt: mindestens USD 500,00 oder Vorlage von Kreditkarten
  • Empfohlene Impfung: Gelbfieber

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist möglich

  • visumfrei bis 90 Tage für folgende Staatsangehörige, die als Touristen einreisen:
    Argentinien, Belgien, Chile, Costa Rica, Dänemark, El Salvador, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Guatemala, Honduras, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich,  Portugal, Schweiz, Singapur, Spanien.
  • visumfrei bis 30 Tage mit Touristenkarte für folgende Staatsangehörige, die als Touristen einreisen:
    Antigua und Barbuda, Aruba, Australien, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Grenada, Griechenland, Guyana, Irland, Island, Jamaika, Japan, Kanada, Kolumbien, Korea-Süd, Malta, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Norwegen, Paraguay, Peru, Samoa, San Marino, São Tomé und Principe, Schweden, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Taiwan (China), Trinidad und Tobago, USA und Venezuela.

Visumn vor Einreise

Achtung: Persönliche Beantragung erforderlich!

  • Nichtdeutsche Staatsangehörige
    der folgenden Länder benötigen grundsätzlich ein Visum vor Einreise:
    Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Äthiopien, Bahrain, Bangladesch, Benin, Bhutan, Botswana, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, China (VR), Dominikanische Republik, Estland, Fidschi, Gabun, Gambia, Ghana, GUS-Staaten, Haiti, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Jugoslawien (alle Nachfolgestaaten), Kambodscha, Kamerun, Katar, Kenia, Kiribati, Dem. Republik Kongo, Kongo, Korea-Nord, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Litauen, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Marokko, Mauretanien, Mauritius, Mongolei, Mosambik, Myanmar, Nauru, Nepal, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Papua-Neuguinea, Ruanda, Rumänien, Sambia, Saudi-Arabien, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Slowakische Republik, Somalia, Sri Lanka, Südafrika, Sudan, Syrien, Tansania, Togo, Tonga, Tschechische Republik, Türkei, Tunesien, Tuvalu, Uganda, Ungarn, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam und Zentralafrikanische Republik.
  • Nichtdeutsche Staatsangehörige
    der folgenden Länder benötigen ein Visum vor Einreise und zusätzlich eine Genehmigung der panamaischen Einwanderungsbehörde:
    Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Äthiopien, Bahrain, Bangladesch, Benin, Bhutan, Botswana, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, China (VR), Dominikanische Republik, Estland, Fidschi, Gabun, Gambia, Ghana, GUS-Staaten, Haiti, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Jugoslawien (alle Nachfolgestaaten), Kambodscha, Kamerun, Katar, Kenia, Kiribati, Dem. Republik Kongo, Kongo, Korea-Nord, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Litauen, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Marokko, Mauretanien, Mauritius, Mongolei, Mosambik, Myanmar, Nauru, Nepal, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Papua-Neuguinea, Ruanda, Rumänien, Sambia, Saudi-Arabien, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Slowakische Republik, Somalia, Sri Lanka, Südafrika, Sudan, Syrien, Tansania, Togo, Tonga, Tschechische Republik, Türkei, Tunesien, Tuvalu, Uganda, Ungarn, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam und Zentralafrikanische Republik.

Besonderheiten

Achtung: Persönliche Beantragung erforderlich!

Wir können Ihnen bei der Visumbeantragung nur auf Anfrage  behilflich sein.

Botschaft der Republik Panama
Joachim-Karnatz-Allee 45, 3. OG.
10557 Berlin-Tiergarten
Telefon: 030-226 05 81
Fax : 030 - 226 05 812

Bearbeitungszeiten im Konsulat

  • normale Einreisevisa: ca. 24 Stunden, in der Regel werden die Visa sofort ausgestellt.
  • genehmigungspflichtige Visa: ca. 3 Tage (nach Eintreffen der Bestätigung aus Panama).

Emfpohlene Impfungen

  • Gelbfieber

Hier finden Sie weitere Informationen:
» http://www.frm-web.de

(Gelbfieberimpfstellen mit Liste)

Fakten

  • Hauptstadt: Panama Stadt
  • Amtsprache: Spanisch
  • Währung: Balboa, US Dollar ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +507

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
    • Da die Konsulate die Anforderungen an die eingereichten Passfotos kurzfristig ändern können, empfehlen wir, sicherheitshalber immer biometrische Passfotos bei Visumanträgen zu verwenden. Sie ersparen sich damit unter Umständen eine verlängerte Bearbeitungszeit im Konsulat.
  • 2 Visa Antragsformulare
  • Rückflugticket in Kopie
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma (bei Geschäftsreisen ohne Arbeitsaufnahme)
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit  folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der  beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der Firma übernommen werden, einschließlich der Kosten einer eventuellen Rückführung.
    • Adressat: Botschaft der Republik Panama, Konsularabteilung, Joachim-Karnatz-Allee 45, 10557 Berlin.
Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Panama Botschaft Berlin
    Wichmannstr. 6
    10787 Berlin
  • Panama Konsulat Hamburg
    Gänsemarkt 44, 5. St.
    20354 Hamburg
  • Panama Honorarkonsulat Mainz
    Viermorgenweg 4
    55124 Mainz
  • Panama Honorarkonsulat Grünwald
    Nördliche Münchner Straße 31
    82031 Grünwald

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer