Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen

Aktuelle Meldungen zum Land
Sicherheit - Teilreisewarnung des Auswärtigen Amts
Vor Aufenthalten in von der japanischen Regierung ausgewiesenen evakuierten Gebieten um das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi I im Nordosten der Insel Honshu wird gewarnt.
Fukushima
Nach dem Unglück im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi im Jahr 2011 gibt es weiterhin Gebiete, für die Evakuierungsanordnungen gelten. Bei den evakuierten Gebieten in Fukushima handelt es sich um Teile der Ortschaften von Futaba, Iitate, Katsurao, Minamisōma, Namie, Okuma und Tomioka, siehe Karte des Ministry of Economy, Trade and Industry (METI). Meiden Sie die von der japanischen Regierung ausgewiesenen evakuierten Gebiete (siehe Karte des Ministry of Economy, Trade and Industry). Unternehmen Sie notwendige Reisen in die evakuierten Gebiete erst nach Kontakt mit den zuständigen regionalen Behörden und beschränken Sie diese auf ein Minimum.Bei Fragen zu Reaktorsicherheit und Strahlenschutz informiert das Bundesamt für Strahlenschutz.
Reisen in andere Landesteile sind aus radiologischer Sicht unbedenklich.
Informationsstand: 20.05.2021

Flagge von ##COUNTRYNAME##

Japan (JP)


Covid-19 Informationen

Japan ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Aktuelle Informationen bietet die Botschaft Japans in Berlin.

Nicht-japanischen Staatsangehörigen, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrer geplanten Einreise nach Japan in einem Risikoland aufgehalten haben, wird die Einreise nach Japan in der Regel nicht gestattet. Ausländische Staatsangehörige mit „Residence“-Status in Japan und gültiger Re-entry-permit sind unter bestimmten Auflagen ausgenommen.

Die Visafreiheit ist für deutsche Staatsangehörige ausgesetzt. Die Einreise für erstmalig einreisende ausländische Staatsangehörige mit Visa für Geschäftsreisen, Studienaufenthalten und mittel- und langfristigen Aufenthalten (mit Certificate of Eligibility), einschließlich bereits ausgestellter Visa ist vorerst ausgesetzt. Auch die Neubeantragung o.g. Visa ist ausgesetzt.

Personen mit gültigem Aufenthaltsstatus und gültiger Wiedereinreisegenehmigung (Re-entry permit) sind davon nicht betroffen. Nähere Informationen hierzu bietet die Botschaft Japans in Berlin.

Es sind zudem strenge Quarantäneregeln einzuhalten. Deutschland gilt seit 3. Dezember 2021 als Virusvariantengebiet der Kategorie 2. Am Flughafen wird bei Ankunft in jedem Fall ein COVID-19-Test durchgeführt. Seit dem 15. Januar 2022 wurde die Quarantäne von bisher 14 Tagen auf zehn Tage für alle Einreisenden verkürzt. Alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise nach Japan in Deutschland aufgehalten haben, müssen sich für sechs Tage in eine vom Quarantänepersonal zugewiesene Unterkunft begeben. Am dritten und sechsten Tag wird erneut ein COVID-19 Test durchgeführt. Sollte das Ergebnis negativ sein, kann die zugewiesene Unterkunft verlassen und die restliche Zeit der zehntägigen Quarantäne in der eigenen Wohnung oder in einer selbst organisierten Unterkunft absolviert werden. Es dürfen dabei keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzt werden. Dies gilt auch für japanische Staatsangehörige und Inhaber einer Daueraufenthaltserlaubnis.

Auf ausreichende Mitführung von eventuell notwendigen Medikamenten sollte geachtet werden. Auch die Einhaltung spezieller Diät-Vorschriften (vegan, Gluten-frei) kann sich als schwierig erweisen.
Nähere Informationen hierzu bietet die Botschaft Japans in Berlin und das japanische Außenministerium.

Durch- und Weiterreise

Transit aus Drittstaaten über japanische Flughäfen ist möglich, sofern der Flughafen nicht verlassen werden muss.

Reiseverbindungen

Es gibt weiterhin kommerzielle Flugmöglichkeiten zwischen Japan und Deutschland. Einschränkungen und Flugausfälle sind jederzeit möglich.

Beschränkungen im Land

Restaurants und Bars sind eingeschränkt geöffnet. Die Bevölkerung wird gebeten, Ansammlungen in größeren Gruppen zu vermeiden und keine Feiern zu veranstalten.

Hygieneregeln

Das Tragen von Masken ist in Städten auch außerhalb von Gebäuden allgemein üblich, jedoch nicht rechtlich bindend.

Empfehlungen

  • Erkundigen Sie sich vor Einreise stets bei der Botschaft Japans in Berlin nach aktuellen Einreisebestimmungen.
  • Informieren Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft, über eventuelle Bedingungen unter denen eine Einreise/Ausreise nach und aus Japan und auch ein Transit möglich ist (PCR-Test).

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für deutsche Staatsangehörige ist möglich :

  • bei einem touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen
  • bei einem geschäftlichen Aufenthalt bis zu 90 Tagen
  • wenn keine Arbeitsaufnahme erfolgt
  • wenn keine berufliche, schulische oder studentische Ausbildung erfolgt
  • wenn bisher kein Visumantrag oder die Einreise abgelehnt wurde

In allen anderen Fällen, wie z.B. bei einer Erwerbstätigkeit, einem Studium, einer Berufsausbildung oder bei einem Aufenthalt von über 180 Tagen, wird ein Visum vor der Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige ohne Visum

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • gültiger Reisepass für die Dauer des Aufenthaltes
  • der deutsche Personalausweis wird nicht akzeptiert
  • keine Arbeitsaufnahme, kein Studium, keine Berufsausbildung
     
  • Bei Einreise am Flughafen wird eine Aufenthaltserlaubnis ("Landing Permission") für Kurzzeitaufenthalte für "Temporary Visitor" erteilt.
  • Eine Verlängerung des Aufenthaltes auf insgesamt 180 Tage kann bei einem der regionalen Einwanderungsbüros beantragt werden.
  • Nach diesen sechs Monaten muss die Ausreise erfolgen.

Für Japan gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum ist nicht möglich

Für Japan gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden.

Besonderheiten

Neues Einreiseverfahren in Japan

  • Biometrische Daten
    Seit dem 20.11.2007 erfasst Japan von Ausländern biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) bei der Einreise. Ausgenommen von diesem Verfahren sind Personen unter 16 Jahren, Diplomaten und Staatsgäste.

Einreise mit Visum

Vor der Beantragung eines Visums für Japan muss bei der zuständigen Auslandsvertretung telefonisch erfragt werden, welche Unterlagen einzureichen sind:

Botschaft von Japan
Hiroshimastraße 6
10785 Berlin
Tel. (0 30) 210 94-0
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 12.15, 14.00 - 16.30 Uhr
Konsularbereich:
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf
Breite Str. 27 (2. Etage)
40213 Düsseldorf
Tel. (02 11) 16 48 20
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 11.30, 13.00 - 16.00 Uhr
Konsularbereich:
Nordrhein-Westfalen

Japanisches Generalkonsulat Frankfurt am Main
Messeturm, 34. OG
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt a. Main
Tel. (0 69) 23 85 730
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 12.30, 14.30 - 16.30 Uhr
Konsularbereich:
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Japanisches Generalkonsulat Hamburg
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. (0 40) 3 33 01 70
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.30 - 12.00, 14.00 - 16.30 Uhr
Konsularbereich:
Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

Japanisches Generalkonsulat München
Karl-Scharnagl-Ring 7
80539 München
Tel. (0 89) 4 17 60 40
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 - 12.00, 14.00 - 16.00 Uhr
Konsularbereich:
Baden-Württemberg, Bayern
 

Fakten

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Japan Botschaft Berlin
    Hiroshimastr. 6
    10785 Berlin
  • Japan Generalkonsulat Hamburg
    Rathausmarkt 5
    20095 Hamburg
  • Japan Generalkonsulat Düsseldorf
    - 2. Etage -
    Breite Str. 27
    40213 Düsseldorf
  • Japan Generalkonsulat Frankfurt am Main
    Messe Turm 34 OG.
    Friedrich-Ebert-Anlage 49
    60327 Frankfurt am Main
  • Japan Honorarkonsulat Stuttgart
    Am Hauptbahnhof 2
    70173 Stuttgart
  • Japan Konsulat München
    4. OG
    Karl-Scharnagl-Ring 7
    80539 München

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer