Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Republik Indonesien (ID)


Covid-19 Informationen

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Indonesien wird derzeit gewarnt.

Indonesien ist von COVID-19 stark betroffen. Das Gesundheitssystem ist überlastet. Indonesien ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Touristen ist die Einreise weiterhin nicht gestattet. Die indonesische Immigrationsbehörde informiert über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen.

Reisende (auch Kinder jeden Alters) müssen bei Einreise einen bei Abflug maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen. Darüber hinaus wird ab einem Alter von 18 Jahren ein Nachweis über eine vollständige Impfung nach Maßgaben des Heimatlandes verlangt. Ausnahmen gelten für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und über entsprechende ärztliche Bescheinigungen verfügen.

Reisende, die aus dem Ausland ohne Erfüllung der o.g. Erfordernisse einreisen, werden sofort kostenpflichtig abgeschoben.

Bei der Einreise wird am Flughafen ein kostenpflichtiger PCR-Test durchgeführt; das Testergebnis ist am Flughafen abzuwarten. Es ist mit einer Wartezeit von bis zu sechs Stunden zu rechnen. Während der Wartezeit kann keine Verpflegung erworben werden. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt Einweisung in eine Quarantäneeinrichtung. In der Vergangenheit kam es bei hiesigen Laboren wiederholt zu falsch positiven Ergebnissen.

Nach Vorliegen des negativen Testergebnisses am Flughafen folgt eine achttägige Hotelquarantäne in einem von der indonesischen Regierung vorgegebenen Hotel auf eigene Kosten (Auswahl aus mehreren Hotels möglich), wo am siebten Tag nach Einreise ein erneuter kostenpflichtiger PCR-Test erfolgt.

Reisende (insb. Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren), die ohne vollständige Impfung einreisen, werden im Anschluss an den zweiten PCR-Test am Quarantäneort einer verpflichtenden Impfung unterzogen.

Bei positivem Testergebnis im Hotel erfolgt eine kostenpflichtige Einweisung in eine Quarantäneeinrichtung.

Bei Einreise wird am Flughafen eine Registrierung in der indonesischen App „Peduli Lindungi“ verlangt. Hier muss ein Impfnachweis hochgeladen werden; bei ausländischen Impfnachweisen ist dies derzeit praktisch nicht möglich. Die App mit hochgeladenem Impfnachweis ist Voraussetzung für den Zutritt zu Supermärkten, Malls, Dienstleistern und Restaurants. Dies wird zunehmend strikt kontrolliert. Kindern unter 12 ist der Zutritt generell untersagt. In Einzelfällen wird aber auch das Ausfüllen eines bereitgestellten Formulars in Papierform akzeptiert.

Durch- und Weiterreise

Einreisen zu Transitzwecken sind möglich. Die Einreise- und Quarantänebestimmungen sind einzuhalten.

Für die Ausreise aus Indonesien wird gegenwärtig von offizieller Seite kein Gesundheitszeugnis, PCR-Test oder Impfnachweis verlangt. Die meisten Fluggesellschaften verlangen jedoch bei Ausreise die Vorlage eines negativen PCR-Tests.

Reiseverbindungen

Beim regulären internationalen kommerziellen Flugverkehr von und nach Europa kommt es zu Einschränkungen, aktuell verbietet Singapur ein Umsteigen von Passagieren aus Indonesien. Auch der Fährverkehr unterliegt ggf. Einschränkungen. Informationen erteilen die entsprechenden Fluglinien und Transportunternehmen.

Beschränkungen im Land

Bis auf weiteres gelten erhebliche Beschränkungen im inländischen Reiseverkehr zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Im innerindonesischen Reiseverkehr von bzw. nach Java und Bali wird ein Impfnachweis (mindestens erste Impfdosis) verlangt. Zusätzlich wird bei Flugreisen und Nachweis einer Impfdosis ein negativer maximal 48 Stunden alter PCR-Test gefordert, bei Nachweis von zwei Impfdosen und bei sonstigen Transportmitteln ein negativer maximal 24 Stunden alter Antigentest. Ausnahmen gelten für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und über entsprechende ärztliche Bescheinigungen verfügen.

Im Reiseverkehr zwischen Städten und Distrikten innerhalb Java und Bali wird ein Impfnachweis benötigt. Bei nachgewiesener zweiter Impfdosis wird ergänzend ein negativer maximal 24 Stunden alter Antigentest gefordert. Bei nachgewiesener lediglich erster Impfdosis wird ergänzend ein negativer maximal 48 Stunden alter PCR-Test verlangt.

Kindern unter 12 Jahren ist es derzeit untersagt, außerhalb ihrer Wohnsitz-Provinz/-Stadt zu reisen.

In ganz Indonesien wird – dies gilt auch für Kinder ab 12 Jahren – für eine Rückkehr nach Jakarta zum Erreichen eines internationalen Anschlussfluges neben dem negativen PCR-Testergebnis die Vorlage eines Impfnachweises verlangt. Bei Vorlage eines gültigen internationalen Flugtickets und auf Antrag bei der örtlichen Gesundheitsbehörde kann jedoch eine Befreiung von der Vorlage eines Impfnachweises beantragt werden.

Ergänzende Auskünfte zu den jeweils geltenden Nachweis- und Testerfordernissen geben die Transportunternehmen.

Für Java und Bali sowie für alle weiteren Regionen gelten bis auf weiteres deutliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

In Jakarta, Bali und anderen Landesteilen können Einkaufs- und Handelszentren wieder eingeschränkt öffnen. Zugang wird grundsätzlich nur nach Vorlage eines Impfnachweises über die App „Peduli Lindungi“ gewährt. Die App mit hochgeladenem Impfnachweis ist auch Voraussetzung für den Zutritt zu Supermärkten, Malls, Dienstleistern und Restaurants. Dies wird zunehmend strikt kontrolliert, auch wenn in Einzelfällen auch andere Impfnachweise akzeptiert werden. Kindern unter 12 und Personen über 70 Jahren ist der Zutritt generell untersagt. In der Großregion Jakarta, Bandung, Yogyakarta und Surabaya gilt, dass Kinder unter 12 Jahren nun in Begleitung ihrer Eltern mit einem negativen Antigen-Test (max. 1 Tag alt) oder PCR-Test (max. zwei Tage alt) Einkaufszentren besuchen können. 

Ungeimpfte oder nicht über einen in Indonesien akzeptierten Impfnachweis verfügende Personen müssen im Alltag mit zahlreichen Zugangsbeschränkungen rechnen. Auch Geimpfte oder Genesene unterliegen weiter erheblichen Einschränkungen.

Gültigkeit und Fortbestand der Quarantäne- und sonstiger infektionsrechtlicher Maßnahmen und Bestimmungen für Bewegungen innerhalb des Landes werden in den Provinzen, Städten, Stadt-und Wohnbezirken sehr unterschiedlich gehandhabt und sind laufend und angesichts steigender Infektionszahlen auch sehr kurzfristigen Änderungen unterworfen. Reisende müssen mit weiteren kurzfristigen Einschränkungen rechnen.

Derzeit müssen Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts, in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion, zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden. Die Entscheidungskriterien für die zum Teil drastischen Maßnahmen zur Quarantäne (Abriegelung des Aufenthaltsbereichs, kein Internetzugang, Sammelunterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten) oder zur weiteren Diagnostik und Therapie sind oft unklar. Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung ist derzeit nicht gewährleistet.

Hygieneregeln

In der Öffentlichkeit besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Es gelten Abstandsregeln von 1,5 Meter zu anderen Personen.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden.
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der indonesischen Regierung.
  • Informieren Sie sich zu den medizinischen Voraussetzungen für eine Einreise aus dem Ausland nach Indonesien bei der zuständigen Auslandsvertretung Indonesiens in Ihrem Ausreisestaat. Informieren Sie sich weiterhin über die deutsche Botschaft in Jakarta, wenn Sie sich noch als Tourist in Indonesien aufhalten.
  • Bitte informieren Sie sich vor allen Flügen rechtzeitig bei Ihrer Fluggesellschaft zu den benötigten Unterlagen wie einen negativen COVID-19-Test, sowohl für die Ausreise als auch für Flüge innerhalb Indonesiens.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise für deutsche Staatsangehörige ist möglich:

  • bei Ankunft auf den folgenden Flug- und Seehäfen für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt von 7 Tagen bis maximal 30 Tage (ohne Verlängerungsmöglichkeit)

Flughäfen:

1. Soekarno Hatta - Jakarta
2. Halim Perdana Kusumah - Jakarta
3. Sam Ratulangi - Manado
4. Adisumarmo - Surakarta
5. Adisucipto - Yogyakarta
6. Juanda - Surabaya
7. Polonia - Medan
8. Sultan Syarif Kasim II - Pekanbaru
9. Tabing - Padang
10. Ngurah Rai - Bali
11. Selaparang - Mataram
12. Sepinggan - Balikpapan
13. El Tari - Kupang
14. Hasanuddin - Makassar

Seehäfen:

1. Sekupang, Batu Ampar, Nongs, Marina Teluk Senimba, Batam Center Batam
2. Bandar Bintan Telani, Lagoi Bandar Sri Udana - Lobam in Tanjung Uban
3. Sri Bintan Pura - Tanjung Pinang
4. Belawan - Medan
5. Sibolga
6. Yos Sudarso - Dumai - Riau
7. Teluk Bayur - Padang
8. Tanjung Priok - Jakarta
9. Padang Bai - Benoa Bali
10. Jayapura – Papua
11. Bitung – Manado
12. Tanjung Balai Karimun Riau
13. Tanjung Mas – Semarang
14. Tenau – Kupang
15. Pare – pare
16. Soekarno Hatta - Makasar
17. Maumere - Nusa Tenggara Timur

Bei Einreisen über andere Grenzübergangsstellen ist das Visum unbedingt vor Einreise zu beantragen.

In allen anderen Fällen wird ein Visum vor der Einreise benötigt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung.
  • Für Geschäftsreisende: Einladung aus Indonesien in Kopie

Gebühren für das Visa-on-Arrival:

7 (sieben)-tägiger Aufenthalt = USD 10,00
30 (dreißig)-tägiger Aufenthalt = USD 25,00

Obwohl Geschäftsreisende, die keiner "Tätigkeit" nachgehen, offiziell wie Touristen mit einem Visa-on-Arival einreisen dürfen, wird dringend empfohlen, bei jeder Art von Geschäftsreise ein Geschäftsvisum vor Einreise zu besorgen. Bereits die Mitnahme von Unterlagen oder die Teilnahme an Seminaren kann von den indonesischen Immigration Authorities als visumpflichtige Ausübung einer Tätigkeit ausgelegt werden.

Für die Republik Indonesien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden. Für die journalistische Arbeitsaufnahme wird ein Journalistenvisum benötigt.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Ein Visum bei Einreise für nicht deutsche Staatsangehörige ist möglich:

  • Visa-on-Arrival werden auch für folgende Staatsangehörige, die als Touristen einreisen erteilt:
    Algerien, Argentinien, Australien, Ägypten, Bahrain, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Fidschi, Frankreich, Griechenland, Indien, Iran, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kambodscha, Katar, Kuwait, Laos, Lettland, Libyen, Litauen, Luxemburg, Liechtenstein, Malediven, Malta, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Panama, Portugal, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Schweiz, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Suriname, Südafrika, Südkorea, Tschechische Republik, Taiwan, Tunesien, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich (Großbritannien), USA, VR China, Zypern
  • Visafreie Kurzaufenthalte bis maximal 30 Tage sind für folgende Staatsangehörige möglich:
    Brunei Darussalam, Chile, Hongkong, Macau, Malaysia, Marokko, Peru, Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam

In allen anderen Fällen wird ein Visum vor der Einreise benötigt.

Alle oben nicht genannten Staatsangehörigen benötigen ein Visum for Einreise.

Einreisebestimmungen für nicht deutsche Staatsangehörige mit Visum bei Einreise

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:

  • Nationaler Reisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
  • Nationaler Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Ausreise mindestens 6 Monate
  • Nachweis der Rück- oder Weiterreiserickets mit bestätigter Flugbuchung.

Gebühren für das Visa-on-Arrival:

7 (sieben)-tägiger Aufenthalt = USD 10,00
30 (dreißig)-tägiger Aufenthalt = USD 25,00

Für die Republik Indonesien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen. Für Geschäftsgespräche, Verhandlungen oder den Besuch von Konferenzen muss ein Geschäftsvisum beantragt werden. Für die journalistische Arbeitsaufnahme wird ein Journalistenvisum benötigt.

Besonderheiten

Visum on Arrival

Momentan können die Visa für Indonesien nur dann in der Botschaft beantragt werden, wenn der Aufenthalt 30 Tage überschreitet. Visa für einen Aufenthalt von unter 30 Tagen werden nur noch bei Einreise am Flughafen erteilt (Mit einem vorläufigen Reisenpass nicht möglich!).

Fakten

  • Hauptstadt: Jakarta
  • Amtsprache: Indonesisch
  • Währung: Rupiah ⇒ Währungsrechner öffnen
  • Telefonvorwahl: +62
  • Die Landfläche Indonesiens verteilt sich auf 17.508 Inseln, von denen rund 6000 bewohnt sind.

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum ist ab Ausstellung 3 Monate gültig und berechtigt einen touristischen Aufenthalt von 30 bis 60 Tagen. Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, dort Urlaub zu machen oder Freunde und Verwandte zu besuchen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate länger als das Visum
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
    • zusätzlich 1 Passkopie: Lichtbildseite
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate länger als das Visum
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“
    • zusätzlich 1 Passkopie: Lichtbildseite
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Kopie der Flug- oder Schiffskarte (Tickets) nach Indonesien.

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Informationen zum Journalistenvisum

Medienberichterstattung und Dreharbeiten fallen unter die Kategorie journalistische Aufenthalte. Es ist grundsätzlich ein Visum vor Einreise erforderlich.

Genehmigung im Vorfeld notwendig

  • Vor Visaantragstellung muss eine Sondergenehmigung für Dreharbeiten und Medienberichterstattung bei der zuständigen indonesischen Behörde beantragt werden.
    • Zuständig ist der Minister für Auswärtige Angelegenheiten. Die Anträge müssen mindestens 30 Tage vor der geplanten Abreise nach Indonesien bei der Presseabteilung der indonesischen Botschaft eingereicht werden.
  • Liste aller Mitarbeiter
  • Fotokopien der Reisepässe (Lichtbildseite)
  • Lebensläufe
  • Übersicht über den Zeitplan und die Drehorte
  • Liste des Equipments mit Mengenangaben
  • Unterschrift der Erklärung
    • Dreharbeiten in Naturschutzgebieten erfordern spezielle Genehmigungen (SIMAKSI) des Generaldirektors für Naturschutz, Minister für Umwelt.
  • Das Visum kann erst nach Erteilung der Genehmigung beantragt werden.
    Link zum Antragsformular für Dreharbeiten

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate länger als das Visum
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
    • zusätzlich 1 Passkopie: Lichtbildseite
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Kopie der Flug- oder Schiffskarte (Tickets) nach Indonesien.

Wichtiger Hinweis zum Filmen von Orang Utans in Kalimanten:

Das Forstministerium der Republik Indonesien hat ein Verbot für das Filmen von Orang Utans erlassen.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum ist ab Ausstellung 3 Monate gültig und berechtigt einen Aufenthalt von 30 bis 60 Tagen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen. Zum Besuch von Konferenzen oder Seminaren muss zusätzlich ein Brief des Veranstalters mit Informationen über Art, Länge und Programm der Konferenz / des Seminars eingereicht werden.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate länger als das Visum
    • mindestens 1 freie Seite „Sichtvermerk“ 
    • zusätzlich 1 Passkopie: Lichtbildseite
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Kopie der Flug- oder Schiffskarte (Tickets) nach Indonesien.
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der Firma übernommen werden
    • Adressat: Botschaft der Republik Indonesien, Konsularabteilung, Lehrter Str. 16-17, 10557 Berlin
  • Einladung des Geschäftspartners aus Indonesien
    • Adressat: Botschaft der Republik Indonesien, Konsularabteilung, Lehrter Str. 16-17, 10557 Berlin
    • gut leserliche Faxkopie ist ausreichend

Die Visumbeschaffung kann über unser Team erfolgen.

Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Indonesien Botschaft Berlin
    Lehrter Str. 16-17
    10557 Berlin
  • Indonesien Generalkonsulat Hamburg
    Bebelallee 15
    22299 Hamburg
  • Indonesien Honorarkonsulat Kiel
    Brauner Berg 15
    24159 Kiel
  • Indonesien Generalkonsulat Frankfurt am Main
    Zeppelinallee 23
    60325 Frankfurt am Main
  • Indonesien Honorarkonsulat Stuttgart
    - Dienstleistungsgebäude E5, Raum 5.045 -
    Airport Stuttgart
    70629 Stuttgart

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer