Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Demokratische Volksrepublik Algerien (DZ)


Covid-19 Informationen

Algerien ist von COVID-19 stark betroffen, das Gesundheitssystem ist überlastet. Algerien ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Regionale Schwerpunkte sind der Großraum Algier sowie die Provinzen Blida und Oran. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die algerische Presseagentur und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Die Einreise nach Algerien ist derzeit nur auf dem Luftweg möglich. Die Land- und Seegrenzen bleiben weiterhin für den regulären Personenverkehr geschlossen.

Bei Einreise ist in negativer PCR-Test, nicht älter als 36 Stunden (ab Entnahme des Abstrichs), nachzuweisen und ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt vorzulegen. Zusätzlich wird nach Ankunft in Algier am Flughafen ein Antigentest durchgeführt, der für alle Reisenden verpflichtend ist. Der kostenpflichtige Test kann in Landeswährung (1600 Dinar) oder in Devisen (10 €; 12 USD), oder online bezahlt werden.

Die Pflicht zur Vorlage eines PCR-Tests und zur Durchführung eines Antigentests besteht auch für geimpfte oder genesene Personen.

Durch- und Weiterreise

Der nationale Flugverkehr findet statt. Der öffentliche Personenverkehr ist an den Wochenenden zwischen den einzelnen Wilayas (Amtsbezirke) und innerhalb der Wilayas eingestellt. Taxis verkehren normal, allerdings nicht während der nächtlichen Ausgangssperre.

Reiseverbindungen

Es finden regelmäßig Flüge von und nach Algerien statt.

Beschränkungen im Land

In vielen Provinzen, darunter Algier und Oran, besteht eine nächtliche Ausgangssperre. Öffentliche Strände, Kultur- und Sporteinrichtungen sind geschlossen. Aufgrund von örtlichen Infektionsherden können lokale Behörden jederzeit auch kurzfristig weitere einschränkende Anordnungen verfügen.

Hygieneregeln

Außerhalb der eigenen Wohnung gilt die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dies gilt auch für Fahrten in Kraftfahrzeugen. Zu anderen Personen muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 Meter eingehalten werden.

Die Einhaltung der Maßnahmen wird durch die staatlichen Sicherheitskräfte (Polizei, Gendarmerie) kontrolliert.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Achten Sie auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolgen Sie zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden.
  • Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt auch bei Ihrem Reiseunternehmen über die aktuell geltenden Einreise- und Beförderungsbestimmungen.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt

Für die Demokratische Volksrepublik Algerien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich

  • Es wird ein Visum vor Einreise benötigt
  • Für Nichtdeutsche Staatsbürger kann das Visum in Deutschland nur mit gültiger Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.
  • Aufgrund von zwischenstaatlichen Abkommen wird im Rahmen der Gegenseitigkeit vom Konsulat für die folgenden Staatsangehörigen eine Zusatzgebühr in Höhe von EUR 25,00 erhoben:
    • Dänemark, Frankreich, Italien
  • Antragsteller aus anderen Staaten werden gebeten sich direkt bei der Botschaft zu erkundigen: Tel.: 030-437370.

Für die Demokratische Volksrepublik Algerien gibt es eine grundsätzliche Aufteilung von Visa-Arten:
Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen. Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen. Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren. Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen.

Besonderheiten

Konsulatsgebietsbindung

Das Konsulat in Berlin ist zuständig für Antragsteller mit Wohnsitz in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Sachsen. Für Antragsteller, die ihren Wohnsitz nicht in den genannten Bundesländern haben, können wir die Visa weiterhin über unsere Partnerbüros beantragen.

Fakten

Informationen zum Besuchervisum

Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen um dort Freunde oder Verwandte zu besuchen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reisebestätigung
    • Flugticket (Hin- und Rückflug) in Kopie
  • Legalisierte Beherbergungsbestätigung der einladenden Person in Algerien
    • Diese muss vom Rathaus des Wohnortes des Gastgebers bestätigt sein.
    • Passkopie der einladenden Person

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Urlaub zu machen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • Kinderreisepass
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reisebestätigung mit Hotelreservierung

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt dazu, Geschäftsgespräche und Verhandlungen zu führen oder den Besuch von Konferenzen und Seminaren.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Reise- und Kostenübernahmebestätigung der deutschen Firma
    Schreiben des deutschen Unternehmens des Antragstellers mit folgenden Angaben:
    • Grund und Dauer der Reise
    • Art und Umfang der beabsichtigten Tätigkeit
    • Aufenthaltsorte, Adressdaten des Geschäftspartners
    • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der Firma übernommen werden, einschließlich der Kosten einer eventuellen Rückführung
    • Adressat bei Beantragung in Berlin: Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Konsularabteilung, Görschstr. 45-46, 13187 Berlin.
    • Adressat bei Beantragung in Frankfurt am Main: Generalkonsulat der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Konsularabteilung, Friedrich-Ebert-Anlage 32, 60325 Frankfurt am Main.
  • Einladung des Geschäftspartners in Algerien (im Original)
    • Ein Schreiben des algerischen Unternehmens oder Verpflichtungserklärung des einladenen Unternehmens in Algerien im ORIGINAL oder per FAX mit algerischer Faxnummer auf dem Einladungsschreiben.
    • Passkopie des Mitarbeiters der einladenden Firma aus Algerien

Informationen zum Arbeitsvisum

Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, eine Arbeit aufzunehmen. Das Visum ist ab Ausstellung 90 Tage gültig und berechtigt eine 1-fache Einreise.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit mindestens 6 Monate gültiger Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit ab Visabeantragung mindestens 6 Monate
    • mindestens 1 freie Seite Sichtvermerk
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig
    • identisch
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 2 Visa Antragsformulare
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben.
    • Achtung: Das auf dem Visaantrag angegebene Reisedatum darf nicht in dem 14-tägigen Beantragungszeitraum liegen, andernfalls wird das Visum bereits bei der Einreichung der Unterlagen abgelehnt.
  • Nachweis einer internationalen Auslandskrankenversicherung
    • für Krankheit, Krankenhausaufenthalt und Rückführung
    • in Kopie
  • Meldebescheinigung
    • Es ist für jeden Reisenden eine Meldebescheinigung zwingend notwendig. Diese darf zum Zeitpunkt der Beantragung nicht älter als 3 Monate sein.
  • Entsendungsschreiben deutschen Unternehmens
  • Arbeitsvertrag (Fotokopie)
  • Arbeitserlaubnis (provisorisch)
    • von den zuständigen algerischen Behörden ausgestellt
  • legalisierte Bescheinigung, mit der sich der Arbeitgeber verpflichtet, die Rückführung des Arbeitnehmers nach Beendigung seiner Tätigkeit zu übernehmen.
Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Algerien Botschaft Berlin
    Görschstr. 45-46
    13187 Berlin
  • Algerien Generalkonsulat Frankfurt am Main
    Friedrich-Ebert-Anlage 32
    60325 Frankfurt am Main

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer