Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen


Flagge von ##COUNTRYNAME##

Serbien und Montenegro (YU)


Covid-19 Informationen

Einreise

Die Einreise ist grundsätzlich uneingeschränkt erlaubt. Es besteht derzeit weder eine Quarantänepflicht noch die Notwendigkeit, einen negativen PCR-Test vorzulegen.

Durch- und Weiterreise

Die Durch- und Weiterreise durch Nordmazedonien ist außerhalb der von 20 bis 5 Uhr geltenden Ausgangssperre uneingeschränkt erlaubt. Reisende sollten sich vor Abreise jedoch erkundigen, ob und welche Grenzübergänge ihrer Ausgangs- und Zielländer aktuell geöffnet sind.

Reiseverbindungen

Derzeit bestehen keine Einschränkungen der Reiseverbindungen.

Beschränkungen im Land

Die generelle Ausgangssperre wurde bis zunächst 20. April 2021 auf die Zeit zwischen 20 und 5 Uhr morgens ausgedehnt. Ausgenommen sind u.a. An- und Abfahrt zum Flughafen Skopje zwecks An- und Abreise (Nachweis durch Flugticket nötig) und medizinische Notfälle.

Hotels, Pensionen und andere Beherbergungsbetriebe müssen schließen. Gaststätten jeder Art einschließlich Diskotheken und Bars sind ebenfalls geschlossen. Außerhausverkauf von Speisen per Lieferservice oder Abholung bleibt erlaubt.

Ansammlungen im Freien von mehr als vier Personen sind verboten. Zusätzliche zeitlich oder örtlich begrenzte Versammlungsbeschränkungen sind möglich. Öffentliche Verkehrsmittel dürfen nur begrenzt ausgelastet sein. Auf Ämtern und Behörden gelten Schicht- und Heimarbeit, wodurch deren Dienstleistungsangebot eingeschränkt ist. Auskünfte zu Öffnungszeiten und den Bedingungen des Besucherverkehrs können nur die jeweiligen Institutionen selbst erteilen. Lebensmittelläden, Supermärkte und Apotheken sowie Banken und Tankstellen sind geöffnet. Einkaufszentren und Einzelhandelsgeschäfte sind unter besonderen Auflagen geöffnet.

Besonderheiten

Ehemaliges Jugoslawien

Seit Verabschiedung der Verfassungscharta bezeichnet sich Serbien und Montenegro als "Staatenunion". Tatsächlich handelt es sich um einen Bundesstaat mit reduzierten Kompetenzen. Serbien und Montenegro wurden aus zwei Republiken (Republik Serbien und Republik Montenegro) gebildet. Kosovo steht unter Verwaltung der Vereinten Nationen.

Montenegro – visumfreie Einreise bis 3 Monate Aufenthalt

Die Einreise in die Teilrepublik Montenegro ist unabhängig von Aufenthaltszweck und -dauer visumsfrei möglich. Bei längeren Aufenthalten muss evtl. vorort eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden.

Meldepflicht

Ausländer sind verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden am Ort des Aufenthaltes in Serbien bzw. Montenegro polizeilich anzumelden. Bei Unterkunft in einem Hotel wird diese Anmeldung von diesem übernommen. Verstöße gegen diese melderechtliche Bestimmung werden mit hohen Geldstrafen oder mit Freiheitsentzug geahndet.

Serbien – visumfreie Einreise bis 3 Monate Aufenthalt

Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten Dauer wurde die Visumpflicht für die Teilrepublik Serbien seit dem 30.05.03 aufgehoben. Diese Regelung gilt für alle Bürger der EU und des EWR. Wenn ein Aufenthalt von mehr als 3 Monaten Dauer oder die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in Serbien geplant ist, muss weiterhin ein Einreisevisum bei einer der serbisch montenegrinischen Auslandsvertretungen eingeholt werden.

Der Erwerb von Einreisescheinen an den Grenzübergängen ist nicht mehr möglich. Verstöße gegen die Einreisebestimmungen werden mit empfindlichen Geldbußen und auch mit Freiheitsentzug geahndet. Wenn nach visumfreier Einreise über Montenegro eine Weiterreise nach bzw. Ausreise über Serbien erfolgen soll, ist darauf zu achten, dass die Gesamtdauer des Aufenthalts in beiden Teilrepubliken 3 Monate nicht übersteigt, da ansonsten aus serbischer Sicht ein visumspflichtiger Aufenthalt vorliegt.

Ein Rechtsanspruch auf Einreise nach Serbien und Montenegro besteht grundsätzlich nicht (auch nicht bei Besitz eines gültigen Einreisevisums). Eine Zurückweisung an der Grenze (z.B. wegen Sicherheitsbedenken) ist jederzeit möglich und liegt im Ermessen der zuständigen Grenzbeamten. In Zweifelsfällen wird empfohlen, vor Reiseantritt bei der zuständigen serbisch montenegrinischen Auslandsvertretung weitere Informationen zu erfragen.

Meldepflicht

Ausländer sind verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden am Ort des Aufenthaltes in Serbien bzw. Montenegro polizeilich anzumelden. Bei Unterkunft in einem Hotel wird diese Anmeldung von diesem übernommen. Verstöße gegen diese melderechtliche Bestimmung werden mit hohen Geldstrafen oder mit Freiheitsentzug geahndet.

Kosovo – visumfreie Einreise bis 3 Monate Aufenthalt

Die Einreise in das Kosovo auf dem Luftweg bzw. auf dem Landweg über Serbien, Montenegro, Mazedonien oder Albanien ist für Inhaber eines gültigen Reisepasses/Kinderreisepasses visumfrei möglich. Da an der administrativen Grenze zwischen Kosovo und Serbien von den serbischen Behörden keine Einreisestempel erteilt werden, ist eine Ausreise aus dem Kosovo über Serbien hingegen nur dann möglich, wenn vorher auch die Einreise über Serbien oder Montenegro erfolgt ist und die Gesamtreisedauer 3 Monate nicht übersteigt.


Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Jugoslawien Konsulat Berlin
    Taubertstraße 18
    14193 Berlin

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer