Diese Website verwendet Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um die User-Präferenzen auf unseren Seiten zu verfolgen und die Nutzbarkeit unserer Webseite entsprechend optimieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter: » Datenschutz « .

VES-Logo
Auf Grund der anhaltenden Covid-19 Pandemie und den verbundenen Restriktionen sind die momentanen Einreisebestimmungen mit Sonderauflagen verbunden oder gar völlig ausgesetzt. Visafreie Einreisen oder die Beantragung elektronischer Visa ist nur stark eingeschränkt möglich.
Bitte benutzen Sie für Anfragen das » Kontaktformular «.

Einreise- & Visum-Bestimmungen

Aktuelle Meldungen zum Land
VFS-Tasheel ist momentan nur in Berlin geöffnet. Die Filiale in Frankfurt am Main ist derzeit noch geschlossen. Daher können Termine auch nur in Berlin gebucht werden.
Informationsstand: 14.01.2021

Flagge von ##COUNTRYNAME##

Königreich Saudi-Arabien (SA)


Informationen für deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für die oben genannten Staatsangehörigen ist nicht möglich:

Seit dem 13.05.2013 ist eine persönliche Beantragung der Visa bei der Firma " VFS TasHeel" zwingend erforderlich.

VFS TasHeel erfasst im Auftrag der Botschaft Saudi Arabien von jedem Antragsteller die biometrischen Daten (Fingerabdrücke sowie digitale Fotos).

und

  • VFS TasHeel International Berlin
    • c/o Regus, am Postdamer Platz 10, Haus 2, 5th Floor
    • 10785 Berlin
  • VFS TasHeel International Frankfurt
    • Baseler Str. 44-48
    • Gutleutstr. 80
    • 60323 Frankfurt am Main
  • Um vorstellig zu werden muss ein Termin über das Online Portal gebucht werden (dies erfolgt über die Webseite von VFS)

Bei der Beantragung von Terminen können wir behilflich sein.

Jeder Antragsteller muss alle notwendigen Unterlagen zum Interview mitbringen. Die für jede Visaart benötigten Unterlagen sowie die anfallenden Gebühren wurden explizit auf der Webseite von VFS benannt. Leider haben wir keine Auskunft darüber erhalten, wie die Zahlung zu tätigen ist. Wir empfehlen sicherheitshalber Bargeld und eine EC-Karte mitzunehmen.

Die Bearbeitungszeit beträgt in etwa 7-10 Werktage.

Informationen für nicht deutsche Staatsangehörige

Eine Einreise ohne Visum für ist nicht möglich:

Seit dem 13.05.2013 ist eine persönliche Beantragung der Visa bei der Firma " VFS TasHeel" zwingend erforderlich.

VFS TasHeel erfasst im Auftrag der Botschaft Saudi Arabien von jedem Antragsteller die biometrischen Daten (Fingerabdrücke sowie digitale Fotos).

und

  • VFS TasHeel International Berlin
    • c/o Regus, Postdamer Platz 10, Haus 2, 5th Floor
    • 10785 Berlin
  • VFS TasHeel International Frankfurt
    • Baseler Str. 44-48
    • Gutleutstr. 80
    • 60323 Frankfurt am Main
  • Um vorstellig zu werden muss ein Termin über das Online Portal gebucht werden (dies erfolgt über die Webseite von VFS)

Bei der Beantragung von Terminen können wir behilflich sein.

Jeder Antragsteller muss alle notwendigen Unterlagen zum Interview mitbringen. Die für jede Visaart benötigten Unterlagen sowie die anfallenden Gebühren wurden explizit auf der Webseite von VFS benannt. Leider haben wir keine Auskunft darüber erhalten, wie die Zahlung zu tätigen ist. Wir empfehlen sicherheitshalber Bargeld und eine EC-Karte mitzunehmen.

Die Bearbeitungszeit beträgt in etwa 7-10 Werktage.

Covid-19 Informationen

Einreise

Seit 3. Januar 2021 ist ein eingeschränkter Personenflugverkehr nach und von Saudi-Arabien wieder gestattet. Ebenso ist die Ein- und Ausreise über Luft-, Land- und Seegrenzen in beschränktem Maße wieder möglich.

Die Einreise aus Deutschland ist grundsätzlich möglich.

Bei Einreise muss ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests vorgelegt werden, das bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Kinder unter acht Jahren sind davon ausgenommen. Einreisende müssen sich verpflichten, ihren Aufenthaltsort den saudi-arabischen Behörden bekannt zu geben und die mobilen Apps „Tatamman„ und “Tawakkalna“ auf dem Mobiltelefon zu installieren und zu nutzen.

Nach der Einreise aus Deutschland gilt die Pflicht zur siebentägigen häuslichen Isolation in Saudi-Arabien, am sechsten Tag nach Einreise ist ein weiterer PCR-Test durchzuführen; soweit das Testergebnis negativ ist, endet die häusliche Isolation nach sieben Tagen.

Weiterhin gilt: Nicht-saudische Staatsangehörige dürfen nur mit gültiger Iqama und gültigem Ein-und Ausreisevisum („exit-re-entry“), Geschäfts-/Arbeitsvisum („work visa“) und Besuchsvisum („visit visa“) nach Saudi-Arabien ein- und auch wieder ausreisen.

Touristische Reisen mit Tourismus-Visa sind nicht gestattet. Reisen zu religiösen Zwecken (Umrah) unterliegen starken Einschränkungen.

Für die Einreise aus anderen Ländern haben die saudischen Behörden am 3. Januar 2021 folgende Bestimmungen erlassen:

  1. Die Einreise nicht-saudischer Staatsbürger aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika, sowie auch weiteren vom saudischen Gesundheitsministerium festgelegten Ländern, in denen sich die neue Variante des mutierten Coronavirus in relevantem Umfang verbreitet hat, ist nur möglich, wenn die Reisenden sich mindestens 14 Tage vor Einreise nach Saudi-Arabien in einem anderen Land aufgehalten haben. Wenn eine Einreise aus den genannten Ländern aus humanitären oder dringenden Gründen erforderlich ist, muss bei Ankunft in Saudi-Arabien eine 14-tägige häusliche Isolation erfolgen in der zwei PCR-Tests absolviert werden, innerhalb von 48 Stunden und wieder am 13. Tag nach Ankunft.
  2. Bei der Einreise aus anderen Ländern, in denen Infektionen mit der neuen Variante des mutierten Coronavirus registriert wurden, besteht die Pflicht zur siebentägigen häuslichen Isolation. Am sechsten Tag nach Einreise muss ein PCR-Test durchgeführt werden. Hierzu zählen nach derzeitigen Informationen des saudischen Gesundheitsministeriums folgende Herkunftsländer: Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden, Schweiz, Spanien, Island, Australien, Hong Kong, Japan, Kanada, Libanon, Singapur
  3. Bei der Einreise aus allen anderen Ländern, in denen die neue Variante des mutierten Coronavirus nicht festgestellt wurde, ist eine dreitägige häusliche Isolation mit PCR-Test am dritten Tag oder alternativ eine siebentägige Isolation ohne erneute Testung erforderlich.

Eine Anpassung der Länderlisten kann jederzeit erfolgen und kann auf der Webseite des saudischen Gesundheitsministeriums nachgelesen werden.

Durch- und Weiterreise

Die Außengrenzen Saudi-Arabiens sind weiterhin offiziell geschlossen. Der Flughafentransit ist grundsätzlich möglich. Für die Ausreise aus dem Land gelten die Vorschriften des Ziellandes.

Fakten

Informationen zum Transitvisum

Das Transitvisum berechtigt den Antragsteller dazu, Saudi-Arabien zu Durchreisen, um zu seinem Zielland zu gelangen. Es berechtigt den Antragsteller nicht, sich dort touristisch aufzuhalten. Das Transitvisum wird mit einer Gültigkeit von 3 Tagen erteilt, wenn der Antragsteller das Flughafengelände verlassen möchte.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger maschinenlesbarer Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 2 gegenüberliegende freie Seiten Sichtvermerk
    • der Reisepass darf keinen israelischen Stempel aufweisen
  • 2 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • identisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohrringe, Ketten, Brillen etc.
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Visum des Ziellandes im Reisepass
  • Flugticket mit fester Reservierung des Weiterfluges

Informationen zum Besuchervisum

Das Besuchervisum berechtigt dazu, das Land zu bereisen, um dort Verwandte zu besuchen. Die Visumgültigkeit kann entsprechend der Einladung für die 1-fache Einreise (30 Tage) oder für die mehrfache Einreise (90 oder 180 Tage) ausgestellt werden. Die endgültige Entscheidung über die Gültigkeit trifft das Konsulat bei Ausstellung des Visums.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger maschinenlesbarer Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 2 gegenüberliegende freie Seiten Sichtvermerk
    • der Reisepass darf keinen israelischen Stempel aufweisen
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • identisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohrringe, Ketten, Brillen etc.
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Genehmigung des Saudi Arabischen Außenministeriums
    • Es muß ein Genehmigungsschreiben des Saudi Arabischen Außenministeriums vorgelegt werden.
  • Fotokopie der Heiratsurkunde bzw. Geburtsurkunde des Kindes
    • Beim Besuch des Ehemannes / Vaters wird eine Fotokopie der Heiratsurkunde bzw. der Geburtsurkunde verlangt.
    • Die Heiratsurkunde muss vom zuständigen Standesamt aktualisiert sein (darf nicht älter als 6 Monate sein).

Informationen zum Touristenvisum

Das Touristenvisum berechtigt den Antragsteller dazu, das Land zu bereisen und dort Urlaub zu machen.

  • Es werden aktuell keine Touristenvisa erteilt.

Informationen zum Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum berechtigt den Antragsteller dazu, Konferenzen und Messen zu besuchen oder z. B. Verhandlungen zu führen. Die Visumgültigkeit kann entsprechend der Einladung für die 1-fache Einreise (30 Tage) oder für die mehrfache Einreise (90 oder 180 Tage) ausgestellt werden. Techniker und Ingenieure erhalten jedoch lediglich ein Visum für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen. Die endgültige Entscheidung über die Gültigkeit trifft das Konsulat bei Ausstellung des Visums.

Die Einreise über den Landweg liegt im Ermessen des Konsulates und ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn der Geschäftssitz der einladenden Firma an der Landesgrenze liegt. Im Visaantrag muss dies vermerkt werden.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger maschinenlesbarer Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 2 gegenüberliegende freie Seiten Sichtvermerk
    • der Reisepass darf keinen israelischen Stempel aufweisen
  • 1 Passfoto des Antragstellers
    • biometrisch
    • identisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohrringe, Ketten, Brillen etc.
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Einladung aus Saudi Arabien in Form einer Referenznummer oder Genehmigungsnummer
    • Weibliche Geschäftsreisende können ein Visum nur mit einer Einladung in Form einer Genehmigungsnummer vom Saudi Arabischen Aussenministerium (Visa-Slip) beantragen.

Einladung aus Saudi Arabien in Form einer A.) Referenznummer oder B.) Genehmigungsnummer (Visa-Slip)
Bevor das Geschäftsvisum bei dem Konsulat des Königreichs von Saudi Arabien in Berlin beantragt werden kann, muss zunächst der Geschäftspartner in Saudi Arabien tätig werden und entweder eine Referenznummer oder eine Genehmigungsnummer (Visa-Slip) beantragen.

A. Referenznummer (Muster ansehen)

Für folgende Personen und Berufsgruppen ist die Referenznummer nicht geeignet (siehe unten B.): 

  • Rechtsanwälte, Architekten, medizinische Berufe
  • weibliche Geschäftsreisende

A.1. Einholung einer Referenznummer durch den Geschäftspartner in Saudi Arabien
Um eine Referenznummer zu erhalten, sind personenbezogene Daten des Antragstellers auf der folgenden Internetseite einzugeben: » https://enjazit.com.sa/

  • 1. Dateneingabe
  • 2. Zahlung der Bearbeitungsgebühr
  • 3. Ausdruck der Dateneingabe mit Referenznummer

A.2. Beglaubigung durch die IHK in Saudi Arabien
Die Ausdrucke mit Referenznummer müssen anschließend bei der IHK in Saudi Arabien beglaubigt werden. Nach Zahlung einer Beglaubigungsgebühr kann die Freischaltung durch die IHK für das Konsulat in Berlin erfolgen.

A.3. Versendung der beglaubigten Referenznummer an den Antragsteller
Der beglaubigte Ausdruck mit Referenznummer muss anschließend an den Antragsteller gesendet werden (eine gut lesbare Kopie per Fax ist ausreichend).

B. Genehmigungsnummer (Visa-Slip) aus Saudi Arabien (Muster ansehen)

Die Einholung der Genehmigungsnummer (Visa-Slip) über das Aussenministerium von Saudi Arabien ist  zwingend erforderlich für folgende Personen und Berufsgruppen:

  • weibliche Geschäftsreisende
  • Rechtsanwälte, Architekten, medizinische Berufe, Kinder und Professoren.

B.1. Einholung einer Genehmigungsnummer (Visa-Slip) durch den Geschäftspartner in Saudi Arabien
Um eine Genehmigungsnummer (Visa-Slip) zu erhalten, muss der Partner in Saudi Arabien die personenbezogenen Daten des Antragstellers auf der folgenden Internetseite eingeben: » https://visa.mofa.gov.sa

  • Auf dem ausgedruckten Formular muss die Bearbeitungsnummer der IHK in Saudi Arabien notiert sein.
  • Ausdruck ist in tabellarischer Form mit den Namen der Reisenden.

B.2. Versendung der Genehmigungsnummer (Visa-Slip) an den Antragsteller
Der  Ausdruck der Genehmigungsnummer (Visa-Slip) muss anschließend an den Antragsteller gesendet werden (eine gut lesbare Kopie per Fax ist ausreichend).

C. Einladungsservice durch uns   auf Anfrage

Die Referenz- bzw. Genehmigungsnummer kann auch von uns auf Anfrage bei den entsprechenden Ministerien beantragt werden.

D. Reise- und Kostenübernahmebestätigung der entsendenden deutschen Firma

Weiterhin ist ein Schreiben auf Geschäftspapier mit Firmenlogo der entsendenden Firma des Antragstellers mit  folgenden Angaben erforderlich:

  • Name mit Berufsangabe des Antragstellers
  • Angaben über den Berufsabschluss
    • Der Berufsabschluss XXXX wurde am XX.XX.XXXX bei der Fachhochschule/Universität XXXX erworben
  • Grund und Dauer der Reise
  • Aufenthaltsorte, Anschrift des zu besuchenden Unternehmens in Saudi Arabien
  • Bestätigung, dass die anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten von der deutschen Firma übernommen werden
  • Adressat: Botschaft des Königreichs Saudi Arabien, Konsularabteilung, Tiergartenstr. 33-34, 10785 Berlin
  • Das Schreiben muss im Original vorliegen.

Dieses Schreiben muss zusätzlich von der zuständigen IHK in Deutschland beglaubigt werden, wenn aus Saudi Arabien die Einladung in Form einer Referenznummer gesendet wurde:

  • Schreiben im Original
  • Stempel der IHK nicht älter als 1 Monat

E. Handelregisterauszug des deutschen Unternehmens

Informationen zum Arbeitsvisum

Das Arbeitsvisum berechtigt dazu, in Saudi-Arabien eine Arbeit Aufzunehmen.

Einreisebestimmungen mit Visum

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • Originalreisepass
    • gültiger maschinenlesbarer Reisepass der Bundesrepublik Deutschland oder
    • nationaler Reisepass mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis für Deutschland
      EU-Bürger: Meldebescheinigung für Wohnsitz in Deutschland genügt
    • Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate
    • mindestens 2 gegenüberliegende freie Seiten Sichtvermerk
    • der Reisepass darf keinen israelischen Stempel aufweisen
  • 1 Passfotos des Antragstellers
    • biometrisch
    • identisch
    • nicht älter als 6 Monate
    • farbig mit weißem Hintergrund
    • Größe: 3,5 x 4,5 cm
    • Kein Schmuck: Piercings, Ohrringe, Ketten, Brillen etc.
    • nur Originale: keine Scans oder Kopien
  • 1 Visa Antragsformular
    • vollständig ausgefüllt
    • vom Antragsteller persönlich unterschrieben
  • Aus Saudi-Arabien
    • Ein Schreiben des Saudi Arabischen Arbeitgebers mit der elektronischen Vollmacht (auf arabisch: "Tafwed") des Saudi Arabischen Außenministeriums.
    • Arbeitsvertrag im Original, beglaubigt von der saudischen IHK und vom saudischen Aussenministerium.
  • Gesundheitszeugnis mit negativem HIV-Test, nicht älter als 3 Monate
    • der HIV-Test muss vom zuständigen Gesundheitsamt beglaubigt sein
    • Beglaubigungsservice beim zuständigen Gesundheitsamt durch unser Team auf Anfrage
  • Qualifikationszeugnis
    • Fotokopie des Qualifikationszeugnisses ist ausreichend
  • Berufsabschlüsse
    • Die Berufsabschlüsse müssen von der jeweils zuständigen IHK beglaubigt sein.
  • Beglaubigte Studienabschlüsse
    • Studienabschlüsse, die in Deutschland erlangt wurden (z. B. Ingenieur), müssen vom Bundesverwaltungsamt in Köln beglaubigt sein
      Beglaubigungsservice beim Bundesverwaltungsamt in Köln durch unser Team auf Anfrage
    • Studienabschlüsse, die im Ausland erlangt wurden, müssen von den dortigen zuständigen Behörden beglaubigt sein.
      Beglaubigungsservice für Studienabschlüsse im Ausland durch unser Team auf Anfrage

  • Handelsregisterauszug des deutschen Unternehmens
Visum bestellen

Konsulate
in Deutschland
  • Saudi-Arabien Kulturbüro Berlin
    Bundesallee 22
    10717 Berlin
  • Saudi-Arabien Botschaft Berlin
    Tiergartenstraße 33-34
    10785 Berlin
  • Saudi-Arabien Generalkonsulat Frankfurt am Main
    - 20. Etage Messeturm -
    Friedrich-Ebert-Anlage 49
    60308 Frankfurt am Main

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter:
» Reise & Sicherheit - Auswärtiges Amt


Die aufgeführten Einreisebestimmungen werden von uns regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir keine Gewähr! Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne, dass wir sofort informiert werden. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.
» Disclaimer